| 00.00 Uhr

Dinslaken
Pilotprojekt: Ausbildung junger Rumänen

Dinslaken. Die Akademie Klausenhof sucht im Rahmen eines Pilotprojekts Firmen in der Region, die bereit sind, junge Leute aus Rumänien auszubilden. Gedacht ist dabei besonders an technische Berufsfelder, in denen aktuell Nachwuchs- und Fachkräftemangel herrscht. Die jungen Leute sollen möglichst bei Unternehmen aus dem westlichen Münsterland und Niederrhein eine duale Ausbildung in den Berufsbildern Industriemechaniker Elektriker-Betriebstechnik, Anlagenmechaniker in Sanitär - Klima - Heizung und Metallbau - Fachrichtung Metallgestaltung absolvieren. Firmen, die in diesen Berufen Auszubildende suchen, können sich an die Akademie Klausenhof wenden. Insgesamt sollen 30 ausbildungsinteressierte Jugendliche im Alter zwischen 18 und 25 Jahren aus Rumänien auf diese Weise vermittelt werden. In Rumänien herrscht eine hohe Jugendarbeitslosigkeit und auf der anderen Seite in Deutschland Fachkräftemangel. Das Projekt läuft drei Jahre und wird aus Mitteln der Agentur für Arbeit gefördert. Die Jugendlichen verfügen über einen technischen beruflichen Schulabschluss und werden in der Akademie Klausenhof wohnen.

Kontakt: Akademie Klausenhof, Klausenhofstraße 100, 46499 Hamminkeln, Stephan Brömling (Telefon 02852 89-1357) oder Stephanie Schlüter (Telefon 02852 89-1337), training@akademie-klausenhof.de oder www.akademie-klausenhof.de/eu

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Pilotprojekt: Ausbildung junger Rumänen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.