| 00.00 Uhr

Dinslaken
Polizeieinsätze in der Fliehburg

Dinslaken. Syrische Brüder (18 und 19) streiten mit Flüchtlingen: mehrere Leichtverletzte.

An zwei aufeinanderfolgenden Tagen kam es an der kommunalen Unterbringungseinrichtung an der Straße An der Fliehburg zu Auseinandersetzungen. Tatverdächtig in beiden Fällen sind unter anderem zwei syrische Brüder im Alter von 18 und 19 Jahren, die dort zu Besuch waren.

Am Montag gegen 20.10 Uhr waren die beiden Syrer in der Einrichtung zu Gast und gerieten in Streit mit einem 39-jährigen Bewohner. Möglicherweise hatte das Duo zuvor eine Marokkanerin angesprochen. Hierbei soll der 19-Jährige die Bewohnerin auch ins Gesicht geschlagen haben. Es kam zu einer Rangelei zwischen dem Bewohner und dem Geschwisterpaar, bei der sich der 39-jährige Mann leicht verletzte. Er wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Die Polizei erteilte dem Duo einen Platzverweis.

Beide müssen jetzt mit einem Strafverfahren wegen Körperverletzung rechnen. Am Dienstag gegen 21 Uhr mussten die Polizistinnen und Polizisten erneut zur Fliehburg eilen, um Streitigkeiten zu schlichten. Wieder war das Geschwisterpaar beteiligt. Erneut hielten sie sich in der kommunalen Unterbringungseinrichtung auf und gerieten in Streit mit einem 24-jährigen Nigerianer. Weitere Bewohnerinnen und Bewohner mischten sich in die Auseinandersetzung ein, um zu schlichten. Hierbei verletzte sich eine 49-Jährige und ein 30 Jahre alter Mann aus Syrien leicht. Auch der Nigerianer verletzte sich. Das Duo war bereits vor Eintreffen der Polizei geflüchtet. Die Polizisten nahmen den Nigerianer vorläufig fest. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Polizeieinsätze in der Fliehburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.