| 00.00 Uhr

Dinslaken
Radarwagen an der Schloßstraße: Kaum Raser

Dinslaken. In seiner Auffassung, dass die neuen Verkehrsregeln auf der Schloßstraße Wirkung gezeigt haben, sieht sich der zuständige kommunale Fachdienst durch in dieser Woche gemachte Erfahrungen bestätigt. In der Tempo 30-Zone wurde am Mittwoch, 15. Juni, aus aktuellem Anlass über fast vier Stunden vormittags der Radarwagen postiert. Das Fahrzeug wurde gegen 7.20 Uhr in Stellung gebracht. Nur zehn Geschwindigkeitsverstöße wurden aktenkundig.

In anderen Bereichen, beispielsweise auf der Grenz- und Heerstraße, wird im gleichen Zeitraum ein Vielfaches an Tempoverstößen festgestellt. Nach subjektiver Einschätzung von Anwohnern wird trotz der seit kurzem geltenden Rechts-vor-links-Regel auf der Schloßstraße zu schnell gefahren. Fazit nach dem Praxistest der Stadtverwaltung: Es gebe andere "Rennstrecken", die man im Auge behalten muss.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Radarwagen an der Schloßstraße: Kaum Raser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.