| 00.00 Uhr

Dinslaken
Realschule im GHZ ist Thema im Schulausschuss

Dinslaken. Öffentlicher Protest von Eltern war, wie berichtet, schon zu vernehmen, vielleicht gibt es im Schulausschuss am Mittwoch, 18. November, auch eine politische Diskussion: Die Realschule im Gustav-Heinemann-Schulzentrum soll auf Dauer grundsätzlich vier Eingangsklassen aufnehmen. Eine fünfte Klasse, wie jetzt ausnahmsweise eingerichtet, wäre dann auf Anweisung der Bezirksregierung nicht mehr möglich. Die Stadtverwaltung müsste, je nach der Zahl der Anmeldungen, lenkende Maßnahmen ergreifen, was in der Konsequenz bedeutete, dass Schülerinnen und Schüler eventuell abgewiesen würden.

Der Ausschuss, dem unter anderem ein Bericht über die Integration nicht deutsch sprechender Kinder in das örtliche Schulsystem vorliegt, tagt ab 17 Uhr öffentlich im Ratssaal. Erwarten dürfen Kommunalpolitiker und Besucher zudem einen Bericht über die kommunale Sanierungsgesellschaft ProZent, die sich als GmbH schwerpunktmäßig um die zentrale Sanierung von Schulen kümmert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Realschule im GHZ ist Thema im Schulausschuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.