| 00.00 Uhr

Voerde
Realschule Voerde begrüßt den Frühling

Voerde: Realschule Voerde begrüßt den Frühling
Beim großen Frühlingsfest traten Kinder der Realschule Voerde auf und sorgten mit verschiedenen Darbietungen für die Unterhaltung der zahlreichen Gäste. Für die Vorführungen gab es viel Applaus. FOTO: Heiko Kempken
Voerde. Schüler, Eltern und Lehrer sorgten mit einem bunten Rahmenprogramm für die Unterhaltung der Besucher. Von David Knapp

Beim Frühlingsfest der Realschule Voerde kamen Eltern, Lehrer und Schüler zusammen, um einen geselligen Nachmittag miteinander zu verbringen. Das Frühlingsfest fand nach 2013 zum zweiten Mal statt und lockte mit vielen Aktionen auf das Gelände der Realschule. Auch wenn es wohl nicht das letzte Frühlingsfest gewesen ist, sicher ist, es werden nicht mehr viele folgen: Seit vergangenem Herbst, mit der Entscheidung des Stadtrates zur Neugründung der städtischen Gesamtschule, steht das Aus der Realschule fest. Sie läuft ab dem 1. August sukzessive aus.

Kein Wunder also, dass dieses Thema an der Realschule für Gesprächsstoff sorgt. Heike Abel, Mutter von zwei Kindern an der Realschule und auch beim Frühlingsfest ehrenamtlich aktiv, kann nicht verstehen, wieso eine gut funktionierende Schule aufgegeben werden soll: "Die Realschule boomte schon seit Jahren und jetzt soll sie geschlossen werden", äußert sie ihr Unverständnis. Gerade die Eltern der jetzigen Fünftklässler haben den Eindruck, dass auf den Kindern jede Menge Druck lastet, da ein Sitzenbleiben wohl einen Schulwechsel nach sich ziehen würde. "Wer jetzt Vieren schreibt, soll sich schon mal nach einer neuen Schule umgucken", gibt Ingrid Parlow-Maletzki, die auch ein Kind in der fünften Klasse hat, zu bedenken.

Ein weiterer Punkt, den manche Eltern kritisch anmerken, betrifft das Thema Inklusion: "Hier wird Inklusion gelebt. Es ist sehr schade, dass das wegfällt", beklagt etwa Gabriele Schröder aus Dinslaken. Doch die Schließung ist beschlossene Sache, nun gilt es, die letzten Jahre bestmöglich zu nutzen. "Unser Ziel ist es, das Auslaufen pädagogisch ordentlich durchzuführen. Es geht um die Schüler und die können nichts dafür", betont Schulleiter Alfons Knauer.Die Realschule, die bereits seit 55 Jahren besteht, hat Generationen von Voerdern geprägt. "In Voerde haben ja viele die Realschule selbst erlebt. Ich habe teilweise schon mit ehemaligen Schülern als Eltern zu tun", berichtet Alfons Knauer. Wie er betont, bleibe man positiv: "Die Stimmung ist zuversichtlich, aber etwas betrübt. Momentan beschäftigt uns das eher wenig", konstatiert der Schulleiter.

Diesen Eindruck konnte man auch auf dem Frühlingsfest gewinnen. Von schlechter Stimmung konnte nicht die Rede sein. Ein Rahmenprogramm unter der Mitwirkung von Schülern, Eltern und Lehrern sorgte für Abwechslung. Bastelstände, eine Greifvogelshow sportliche Aktivitäten waren nur einige der vielen Möglichkeiten, einen netten Nachmittag zu verbringen. Am Abend sorgte der Gesangswettbewerb "The Voice of Realschule" und die Lehrerband "Faltenrock" für den musikalischen Ausklang.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Realschule Voerde begrüßt den Frühling


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.