| 00.00 Uhr

Voerde
Rollende Kita beim Stadtradeln

Voerde: Rollende Kita beim Stadtradeln
Die Listen mit den insgesamt 2814 gefahrenen Radkilometern haben die Kinder nun an Bürgermeister Dirk Haarmann übergeben. FOTO: Kita
Voerde. Evangelisches integratives Familienzentrum hat sich an der Aktion beteiligt.

Als "Rollende Kita" haben die Kinder und Betreuerinnen des Evangelischen integrativen Familienzentrums Möllen gemeinsam mit Familienangehörigen und weiteren Unterstützern am Stadtradeln teilgenommen. Die Listen mit den im September insgesamt 2814 gefahrenen Radkilometern wurden nun an Bürgermeister Dirk Haarmann übergeben. Auch hierfür waren die Jungen und Mädchen mit ihren Betreuerinnen zum Rathaus geradelt.

"Beim Stadtradeln mitzumachen hat großen Spaß gemacht", berichtete Gaby Rohr, die Leiterin des Familienzentrums. "An manchen Tagen war es bei schlechtem Wetter eine große Herausforderung, den inneren Schweinehund zu besiegen. Aber die Kinder und wir haben gewonnen."

Bürgermeister Haarmann lobte das Engagement. "Radfahren ist gut für die Gesundheit und ein Beitrag zum Klimaschutz. Es freut mich, mit wie viel Begeisterung die Kinder mitgemacht und dadurch für Voerde so viele Radkilometer gesammelt haben", sagte er.

Die Stadt Voerde hat in diesem Jahr erstmals und gemeinsam mit acht anderen Kommunen des Kreises Wesel vom 10 bis 30. September am bundesweiten Stadtradeln teilgenommen. 225 Radlerinnen und Radler in 19 Teams legten insgesamt etwa 40.500 Kilometer zurück. Weitere Informationen zum Stadtradeln in Voerde erhalten Interessierte auf der Internetseite der Stadt unter www.voerde.de/stadtradeln oder beim Fachdienst 6.1 (Stadtentwicklung, Umwelt- und Klimaschutz) der Stadtverwaltung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Rollende Kita beim Stadtradeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.