| 00.00 Uhr

Dinslaken
Romy und Rainer lassen sich feiern

Dinslaken. KG "We sind wer dor" startet mit neuem Stadtprinzenpaar in die Session.

Unter dem Motto "Titanic-Stimmung überall, aber nicht im Eppinghovener Karneval" startete die KG "We sind wer dor" aus Eppinghoven im vollbesetzten Gasthaus Möllen in die neue Session 2015/2016. Bei bester närrischer Laune und unter vielen Helau-Rufen wurde das festliche Ereignis begangen. Bevor das neue Prinzenpaar den Saal betritt, nehmen die scheidenden Tollitäten Prinz Rainer I. (Droese) und Prinzessin Romy I. (Horoba) mit etwas Wehmut erst einmal Abschied. Dann ist der Augenblick gekommen und das Geheimnis um das neue Prinzenpaar wird gelüftet. In dieser Session regieren Prinz Micha I. (Michael Nitsch) und Prinzessin Nona I. (Wynonna Hellmann) nicht nur in Eppinghoven, sondern in ganz Dinslaken, denn die KG "We sind wer dor" stellt das Stadtprinzenpaar.

Prinz Micha I. ist 27 Jahre alt und bereits seit vielen Jahren aktiv im Eppinghovener Karneval. Seine Prinzessin ist 20 Jahre alt, noch etwas unerfahren im Karneval, aber in Eppinghoven keine Unbekannte. Zu ihren Hobbies gehört das Schießen beim Schützenverein BSV Eppinghoven.

Nach der Übergabe der karnevalistischen Insignien an die neuen Tollitäten bat Vorsitzende Anja Kebaier um einen Ausmarsch für das scheidende Prinzenpaar. Für Rainer Droese war es nur ein kurzer Abschied von der Bühne, denn er durfte als Sitzungspräsident sofort wieder zurück, um mit der 1. Vorsitzenden durch das Programm zu führen.

Neben Gardetänzen der Wackergirls und des Tanzmariechens Tiziana brachte das Gesangsduo "Red Flair" den Saal zum Beben. Auch die Ruhrpottmädels und der Showtanz der Tanzgarde des KVO Obermarxloh begeisterten die Zuschauer. Höhepunkt und Abschluss des Programms war die Kölner Band "De Nüggele", die das Publikum zum Schunkeln und Tanzen animierte. Viele Karnevalsvereine gratulierten dem Stadtprinzenpaar und feierten bis tief in die Nacht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Romy und Rainer lassen sich feiern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.