| 00.00 Uhr

Dinslaken
Rotbachweg nach Hornissenattacke gesperrt

Dinslaken. Hornissen haben auf dem Rotbachwanderweg in Oberlohberg zwei Joggerinnen attackiert und gestochen. Der Vorfall ereignete sich bereits am 9. August. Die Stadt Dinslaken hatte daraufhin das Stück zwischen den Straßen Hinter den Kämpen und Schlägerheide vorsorglich gesperrt. Fußgänger und Radfahrer wurden aufgefordert, einen Umweg über die Dickerstraße zu nehmen. Nach Rücksprache mit dem Kreis beauftragte die Stadt eine Fachfirma, die der Sache auf den Grund ging.

Die Experten wurden schnell fündig. In einem hohlen Baum am Rande des Weges hatte sich ein ganzer Hornissenschwarm eingenistet. Stadtsprecher Horst Dickhäuser gab gestern Entwarnung: Das Nest wurde mittlerweile beseitigt und der Hohlraum an dem Baum verschlossen. Nach einer Nachkontrolle könne die bei Joggern und Radfahrern gleichermaßen beliebte Strecke nach zweiwöchiger Sperrung nun wieder geöffnet werden.

(ras)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Rotbachweg nach Hornissenattacke gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.