| 00.00 Uhr

Voerde
Schönes Federvieh aus der "Welt der Ruhe"

Voerde. 35 Züchter zeigten bei der Rassegeflügelschau des RGZ 1924 Voerde ihre besten Tiere.

Die Wolga-Positurtümmler aus Russland scharren gelassen auf dem Boden des Käfigs. Die weiß-braune Taube ist ein Hingucker und nicht ohne Grund steht die Voliere im Eingangsbereich der herbstlich geschmückten Ausstellungshalle an der Rönskenstraße, in der 35 Züchter des Kreises Wesel-Ost Hühner, Gänse, Tauben und Enten zur Schau stellen. Paula (17) ist mit ihrer Mutter gekommen. Sie hat elf eigene Hühner, für die sie selbst sorgt. "Heute will ich mich informieren, was es für Rassen gibt", sagt sie und hier in der ehemaligen Schule es gibt Gelegenheit genug für sie.

Die Zwerg-Seidenhühner zum Beispiel, für die Marco Bühnen einen Preis bekommt. Aber da gibt es auch die Kanadagans von Kurt Schmidt, der eine Medaille gewinnt oder die Deutschen Campbellenten von Bernd Isselhorst. "Warum stellen die Züchter aus?", fragt Rainer Leske, Vorsitzender des RGZ Voerde in seiner Eröffnungsrede. Einerseits, weil sie wissen wollen, "wo stehe ich eigentlich mit meiner Zucht?". Aber auch, weil sie erfahren wollen, was sie besser machen können. Aber man wolle vor allem die Menschen, besonders die Jugend für dieses großartige Hobby begeistern, so Leske. In der heutigen digitalen Welt sei die Geflügelzucht eine Welt der Ruhe. Man müsse sich Zeit nehmen, und es gebe jeden Tag etwas Neues zu entdecken. Josef Devers, erster stellvertretender Landrat (CDU), lobt den Verein für seine Liebe zum Tier und zur Natur. Und der stellvertretende Voerder Bürgermeister Bert Mölleken sagt, "der Verein gehört zum kulturellen Leben der Stadt dazu".

Annika Schlienkamp, Schriftführerin des RGZ, züchtet Deutsche Zwerglachshühner. Sie meint, in der Zucht könne sie das Nützliche mit dem Schönen verbinden. Dadurch bleibe die Vielfalt erhalten. Auch in der Jugend finde ein Umdenken "Klasse statt Masse" statt.

Treffpunkt für interessierte Bürger: Sonntags 11 - bis 13 Uhr in der "Alten Schule Holthausen" an der Rönskenstraße 152 in Voerde. Öffentliche Impftermine für private Geflügelhalter: www.rgz-voerde.de

(S.G.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Schönes Federvieh aus der "Welt der Ruhe"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.