| 00.00 Uhr

Dinslaken
Schützen feiern Stadtkönig Frank Dunkel

Dinslaken: Schützen feiern Stadtkönig Frank Dunkel
Frank Dunkel auf den Schultern seiner DJK-Schützenbrüder. FOTO: Heinz Kunkel
Dinslaken. DJK Siegfried Lohberg entscheidet um 18.30 Uhr das traditionelle Armbrustschießen im Burgtheater. Damit stellt der Verein beim Stadtkönigschießen zum sechsten Mal den Regenten. Von Felix Weber-Frerigmann

Es gehört zu den DIN-Tagen wie der Kindertrödelmarkt oder die Eröffnung durch den MGV Feldmark - das traditionelle Stadtkönigschießen der neun Bürger- und Sportschützenvereine aus Dinslaken und Umgebung, welches das Stadtfest alljährlich am Sonntagnachmittag ausklingen lässt.

Zur 38. Auflage des Königschießens lockte nicht zuletzt der strahlende Sonnenschein zahlreiche Besucher in Richtung des Burgtheaters. So warm war es, dass die Befestigung einzelner Vereinsschilder im wahrsten Sinne des Wortes dahin schmolz.

Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren wurde der festliche Zapfenstreich, bei dem alle Vereine und Musiker zu Ehren des scheidenden Stadtkönigs - in diesem Fall Holger Schulz vom BSV Dinslaken 1461 - antreten, aus finanziellen Gründen auf den Beginn der Veranstaltung verlegt.

Zuvor hatten sich die Schützen bereits vom Bahnhof aus auf den Weg in Richtung Innenstadt gemacht. "Etwas gewöhnungsbedürftig", fand der Vorsitzende des Schützenverbandes Dinslaken, Dieter Petrak, dem erfolgreichen Ablauf des Tages tat dies, der guten Stimmung nach zu urteilen, aber keinen Abbruch.

Natürlich wurde auch in diesem Jahr wieder fleißig und sportlich fair mit der Armbrust um die Würde des Stadtkönigs gekämpft. Im Laufe des Nachmittags brachte Alexander Schiller vom BSV Barmingholten 1913 mit dem 24. Schuss den Kopf des Holzvogels zu Fall.

Steffen Kinner vom BSV Hiesfeld 1654 sicherte sich mit dem 49. Schuss den rechten Flügel, während sich Bianca Rosenstiel vom Polizei SSC Dinslaken 1973 mit dem 73. Schuss den linken Flügel zu Eigen machte. Es sollte bis zum 125. Schuss dauern, als nach einem spannenden Duell um 18.30 Uhr schließlich der Rumpf des Vogels am Boden lag. Frank Dunkel von der DJK Siegfried Lohberg war damit neuer Stadtschützenkönig. Er ist bereits seit 1990 Mitglied im Sportschützenverein, König war er jedoch noch nie. "Als ich zur Teilnahme gelost wurde, war ich schon froh und hatte dann natürlich auch Bestrebungen, zum Erfolg zu kommen", sagte Dunkel. Den Lohbergern gelang es so bereits zum sechsten Mal, den Titel des Stadtkönigs zu erringen.

Der Wechsel der Königskette durch den Schirmherrn, Dinslakens Bürgermeister Dr. Michael Heidinger, und den Vorsitzenden des ausrichtenden Vereins BSV Dinslaken 1461, Herrmann Oeckinghaus, bildeten den krönenden Abschluss der Veranstaltung.

Dieter Petrak bedankte sich stellvertretend für den Schützenverband Dinslaken bei allen Teilnehmern und Gästen sowie bei Bürgermeister Heidinger.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Schützen feiern Stadtkönig Frank Dunkel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.