| 00.00 Uhr

Dinslaken/Voerde
Schützenkreis feiert die neuen Regenten

Dinslaken/Voerde: Schützenkreis feiert die neuen Regenten
Kreiskönig Martin Düselen (rechts mit Königin Dörte Ruddeck) und Jugendkreiskönig Julian Katstaller (2. von links, mit seiner Königin Svenja Benninghoff ) bekamen ihre Königsketten umgehängt. l FOTO: Heinz Kunke
Dinslaken/Voerde. Spannendes Schießen in Friedrichsfeld: Julian Katstaller ist Kreisjugendkönig und Martin Dürselen nun Kreiskönig. Von Florian Langhoff

Fast 700 Schützen hatten sich auf der Schießanlage des Bürger-Schützen-Vereins (BSV) Friedrichsfeld "Alter Emmelsumer" zur 49. Auflage des Kreiskönigsschießens des Schützenkreises 012 Dinslaken versammelt. Fast alle Mitgliedsvereine hatten ihre amtierenden Könige in Richtung Friedrichsfeld geschickt, denn beim Kreiskönigsschießen dürfen nur jene Schützen sich am Vogel versuchen, die bereits in ihren Vereinen den Königstitel errungen haben.

Und die am Vogelstand erfahrenen Anwärter auf den Titel des Kreiskönigs legten direkt ein schnelles Tempo vor. Keine zwei Stunden dauerte es, bis der Rumpf des Vogels fiel und nach dem 134. Schuss mit Martin Dürselen vom BSV Bruckhausen der neue Kreiskönig feststand. "Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet", sagte der 43-Jährige nach seinem Sieg am Vogelstand. Denn in Bruckhausen legt man sonst nicht auf einen Vogel an. Hier wird der König im Scheibenschießen ermittelt. Martin Dürselen freute sich allerdings über seinen Titel. "Das wird gleich noch gefeiert", erklärte er.

Zuvor hatten die anderen gekrönten Häupter des Schützenkreises dem Holzvogel schon kräftig zugesetzt. Kevin Einlehner vom BSV Barmingholten sicherte sich nach dem 11. Schuss den Kopf des Holzadlers. Helmut Döring vom BSV Hiesfeld legte nach und schoss mit dem 46. Schuss den rechten Flügel des Vogels ab. Den linken Flügel sicherte sich Klaus Hochstein vom BSV Mehrum mit dem 73. Schuss.

Auch bei den Jungschützen wurde eifrig um das Amt des Kreisjugendkönig gekämpft. Hier musste man allerdings nicht bereits als Kronenträger seines Vereins zum Wettkampf angereist sein, um mitschießen zu dürfen. Nach 192. Schüssen auf den Holzadler stand Julian Katstaller vom BSV Barmingholten als neuer Kreisjugendkönig fest. Der 18-Jährige durfte sich neben dem Titel des Kreisjugendkönigs auch über den Titel des Bezirksjugendkönigs freuen, der im Vorfeld bereits im Scheibenschießen ermittelt wurde. "Ich hatte mich auf den Bezirkstitel schon eingestellt, weil ich wusste, dass ich unter den besten drei Schützen war", erklärt er. "Aber das ich Kreisjugendkönig werde, hätte ich nie gedacht."

Auch bei den Jungschützen wurde der Vogel vor dem entscheidenden Treffer fachgerecht in seine Einzelteile zerlegt. Sebastian Engel vom BSV Eppinghoven sicherte sich mit dem 15. Schuss den Kopf des Vogels. Sirine Kebaier vom BSV Eppinghoven schoss mit dem 51. Schuss den rechten Flügel ab. Der linke Flügel ging nach dem 73. Schuss an Dana Katstaller vom BSV Barmingholten.

Die Titelträger des Bezirkskönigsschießens wurden im Rahmen der Siegerehrung der Kreiskönige ebenfalls verkündet. Der Wettkampf hatte bereits im Juni beim DSV Hol Drop stattgefunden und zwar als sportliches Schießen auf Scheiben.

Bezirkskönigin wurde Ulrike Plasa vom BSV Eppinghoven. Julian Katstaller vom BSV Barmingholten sicherte sich den Titel des Bezirksjugendkönigs. Beide dürfen nun am Landeskönigsschießen teilnehmen, wo auf Scheiben geschossen wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken/Voerde: Schützenkreis feiert die neuen Regenten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.