| 00.00 Uhr

Dinslaken
Seefahrer-Flair beim Altstadtsommer

Dinslaken: Seefahrer-Flair beim Altstadtsommer
FOTO: Jochen Emde / Funke Medien NRW G
Dinslaken. Die "Meezing Matrosen", das "Back up Theater" und der Shanty-Chor Hiesfeld sorgen für Stimmung.

Die Eppinghovener Straße ist schon zur Mittagszeit prall gefüllt. In den extra aufgebauten Biergärten vor den Gaststätten König am Altmarkt und Schnier ist auf den Sitzbänken kaum noch ein Platz zu bekommen. "Der Himmel hat uns heute das perfekte Wetter geschenkt", erklärt Veranstalter Jörg Springer bei der Begrüßung der Gäste. Die sollen heute ein Programm geboten bekommen, das unter dem Motto "Maritime Altstadt" steht.

Für Seefahrer-Flair sorgt direkt zum Start das Duo "Meezing Matrosen". Mit Gitarre, Akkordeon und Gesang sorgen die beiden Musikanten in Matrosenanzügen nicht nur für maritime Stimmung der Besucher auf der Straße. Lieder wie "When the Saints go marching in" und "My Bonnie is over the ocean" sind so bekannt, dass auch die Zuschauer sie gerne mitsingen.

Für einen besonderen Auftritt sorgt das Trio vom niederländischen "Back up Theater". In Karohosen und mit Kochmützen ausgestattet kommen "Rosa" (Anja van Wijngaarden), "Giovanni" (Johannes Fischer) und "Miguel" (Michel Lindner) auf die Straße marschiert und bauen dort einen Tisch auf. Der soll eigentlich nur für ein hübsches Essen gedeckt werden, aber das Trio führt ganz andere Sachen im Schilde. So entbrennt eine wilde Verfolgungsjagd mit Sprüngen über den Tisch, Hebefiguren und allerlei Artistik, bevor das Trio feststellt, dass es ein dreckiges Tischtuch mitgenommen hat. Also muss erstmal ein neues aus der Schublade genommen werden und bei dieser Gelegenheit entdecken die drei Artisten ihre Vorliebe für die Schauspielerei. Mit dem Tischtuch als eine Art Staubmantel verlangt Giovanni nach einem Baguette, um das als Degen zu nutzen. Gemeinsam mit einem zweiten französischen Brot wird ein Kreuz geformt und das Tischtuch zur Kutte - schon steht eine Mönchsprozession vor dem Publikum. Und schließlich sogar eine Freiheitsstatue mit einer "Fackel", die verdächtig nach Baguette aussieht. Doch das ist nicht alles, als Besonderheit hat das Artistentrio noch eine Nummer parat, bei der die Mitglieder des Shanty-Chors Hiesfeld ein wenig mitzittern müssen. Denn das Trio schnappt sich Chormitglied Reinhold Becker aus dem Publikum und bindet diesen an den hochgestellten Tisch. Giovanni möchte sich als Messerwerfer probieren - und zwar mit verbundenen Augen. Zum Glück schnappt sich Rosa die Messer aus Giovannis Hand, während Miguel ein weiteres Messer neben Reinhold Becker in den Tisch steckt. "Ich habe den Hauch des Todes gespürt", berichtet das Chormitglied nach dieser Nummer belustigt.

Dann ist es auch schon Zeit für den Auftritt des Shanty-Chors Hiesfeld. Wenn in Dinslaken jemand maritime Stimmung erzeugen kann, dann die Sänger des Chors.

(fla)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Seefahrer-Flair beim Altstadtsommer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.