| 13.57 Uhr

Dinslaken
SEK-Einsatz wegen WhatsApp-Drohung

Dinslaken. Ein Sondereinsatzkommando der Polizei hat am Donnerstag ein Haus im Dinslakener Sadtteil Lohberg gestürmt, einen 21-Jährigen festgenommen und Beweismaterial sichergestellt. Der Mann soll über WhatsApp dazu aufgerufen haben, einen anderen Mann zu töten.

Wie der Duisburger Oberstaatsanwalt Detlef Nowotsch erklärte, ist der Verdächtige nach seiner Vernehmung wieder auf freiem Fuß. Lohberg gilt als Hochburg der Salafistenszene.

Erkenntnisse über eine Verbindung des Festgenommenen zu gewaltbereiten Salafisten gibt es laut Staatsanwaltschaft aber nicht. Zu den weiteren Hintergründen des Einsatzes mochte sich der Oberstaatsanwalt nicht äußern.

(jw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: SEK-Einsatz wegen WhatsApp-Drohung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.