| 00.00 Uhr

Dinslaken
Sonne in Sachsen lässt Dinslakener Anleger strahlen

Dinslaken. Am Dienstag, 28. November, gegen 10 Uhr war es soweit: In Heidenau in Sachsen schien die Sonne. Und das ließ es auch für Anleger in Dinslaken hell werden: Denn genau mit diesem Moment waren die 1000 Vollbenutzungsstunden der Photovoltaikanlage Heidenau erreicht, die die Verzinsung des DINKlimaFonds für dieses Jahr um 0,1 Prozentpunkte auf 2,15 Prozent steigen ließ. Dies gab die Stadtwerke Dinslaken Solar GmbH jetzt bekannt. Am 1. Januar beginnt das Spiel von Neuen: Wenn die gesellschaftseigene Photovoltaikanlage auch im nächsten Kalenderjahr wieder mindestens 1727 Megawattstunden Stromertrag erzielt, wird auch dann die garantierte Verzinsung um 0,1 Prozent erhöht.

Lohnend war die Entscheidung für den DINKimaFonds, für den bis Februar 2017 gezeichnet werden konnte, übrigens auf jeden Fall, finden die Stadtwerke: Die Anleger erwirtschaften nicht nur für sich eine gute Rendite, sondern leisten auch einen Beitrag zur Realisierung innovativer Klima-Energieprojekte der Solar GmbH.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Sonne in Sachsen lässt Dinslakener Anleger strahlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.