| 00.00 Uhr

Dinslaken
Sozialdemokraten von Naturbad begeistert

Dinslaken. In der Diskussion um die Zukunft des Hiesfelder Freibads haben sich jetzt die Sozialdemokraten wieder einmal zu Wort gemeldet. Die waren auf Informationstour in Mettmann. Dort gibt es ein Naturbad, wie es als eine mögliche Alternative als Ersatz fürs marode und geschlossene Hiesfelder Bad im Gespräch ist. Die SPD war begeistert von dem, was sie in Mettmann gesehen hat.

SPD-Fraktionsvorsitzender Jürgen Buchmann und die Vorsitzende der SPD Hiesfeld, Monika Piechula, zeigten sich in einer Pressemitteilung von der Attraktivität des Bades beeindruckt. "Das klare Wasser, die überzeugende Betriebstechnik und die attraktive Infrastruktur mit Rutsche, Sandstrand, Spielplatz, Sprungturm, Gastronomie und großer Liegefläche haben uns gezeigt, dass ein Naturfreibad auch für Hiesfeld eine interessante Alternative sein könnte", so Buchmann und Piechula. Das Beispiel Mettmann zeige, dass ein Naturfreibad von hoher Qualität nicht nur ein tolles Freizeitangebot für die Dinslakener Bürger darstellen, sondern auch ein "touristischer Magnet" sein könne. Auch in einer anderen nicht unwichtigen Frage, scheint die Informationsfahrt weitergebracht zu haben. Verschiedene Betreibermodelle, so heißt es in der Pressemitteilung, seien von den Teilnehmern der Fahrt, zu denen auch Bürgermeister Michael Heidinger, Dinbad-Geschäftsführer Andreas Heinrich und der Vorsitzende des TV Jahn Hiesfeld, Dietrich Hülsemann, gehörten, diskutiert worden. Der TV Jahn könnte sich vorstellen, das Bad zu betreiben, habe Hülsemann in Aussicht gestellt. Alle seien sich einig gewesen, dass ein Nebeneinander von professioneller Unterstützung durch Dinbad und ehrenamtlichem Engagement mit Blick auf die Betriebskosten ein zukunftsweisendes Modell sein könne.

"Die SPD wird jetzt die Ergebnisse der vom Rat in Auftrag gegebenen Gutachten abwarten. Sollte sich herausstellen, dass ein Naturfreibad für Hiesfeld eine technisch und finanziell realisierbare Variante ist, werden wir dieses attraktive Angebot als ernst zu nehmende Alternative zur Entscheidung stellen", so Buchmann.

(jöw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Sozialdemokraten von Naturbad begeistert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.