| 00.00 Uhr

Dinslaken
Spaß für Herz und Seele

Dinslaken: Spaß für Herz und Seele
Die New York Gospel Stars sorgten in der Kathrin-Türks-Halle für festliche und fröhliche Stimmung. FOTO: Lars Fröhlich
Dinslaken. Die New York Gospel Stars stimmten in der Kathrin-Türks-Halle auf die Weihnachtstage ein. Von Florian Langhoff

"We want you to feel Spaß", erklärt Keyboarder Eugene Reid in einer Mischung aus Deutsch und Englisch auf der Bühne, bevor er und sein Mitmusiker Jermain Allen am Schlagzeug die New York Gospel Stars auf die Bühne spielen. "Are you ready?", singen Chorleiter Craig Wiggins und seine Begleiter Latoya Duggan, Keesha Gumbs, Alison Mitchell und Ahmed Wallace, in die typischen Gewänder von Gospel-Chor-Mitgliedern gekleidet.

Es ist freilich ein kleiner Chor mit fünf Sängern, der hier vor das Publikum in der Kathrin-Türks-Halle tritt. Aber die Stimmgewalt der Ausnahmesänger aus der Stadt New York macht das mehr als wett. Mit Freude, Energie und wunderbaren Stimmen gibt es erstmal einige Gospellieder zu hören, wobei jeweils einer oder mehrere der fünf Gesangsakteure auf der Bühne den Chor anführen. "Gospel-Musik ist Viel-Spaß-Musik für Herz und Seele", erklärt Chorleiter Craig Wiggins. Und in diesem Sinne wird auch das Publikum zum Mitmachen animiert. Beim Lied "When the saints go marching in" stehen die Zuschauer von den Sitzen auf, klatschen den Takt und tanzen zwischen den Stühlen. Ein Hauch der Feieratmosphäre, die man von den Auftritten von Gospelchören in amerikanischen Kirchen kennt, weht durch die Kathrin-Türks-Halle. Feiernd entlassen die Sänger auf der Bühne ihr Publikum mit "Oh Happy day" in die Pause.

Nach dieser dreht sich auf der Bühne alles um die bevorstehenden Weihnachtstage. Die Sänger erklären, was ihnen die Weihnachtstage bedeuten und singen ihre liebsten Festtagslieder. Chorleiter Craig Wiggins stimmt dabei das Lied "O Holy Night" an und interpretiert dieses dermaßen gefühlvoll, dass sogar seine Mitstreiter auf der Bühne nur staunend schauen können. Langanhaltender Szenenapplaus vom Publikum für diesen Auftritt des mehrfach mit einem Grammy ausgezeichneten Sängers.

Der stellt seinen jüngeren Mitstreiter Ahmed Wallace als seinen "Zwilling" vor und beruft sich auf den Film "Twins" mit Arnold Schwarzenegger und Dany DeVito, wobei er sich natürlich die Rolle des Muskelpakets zugedacht hat. Lacher bei den Zuschauern. Die werden aber sofort wieder in festliche Stimmung versetzt, denn Wallace erzählt nicht nur, wie seine christlichen Großeltern ihm die Bedeutung des Weihnachtsfestes näherbrachten, sondern singt das Lied "Silent Night". "Sprechen Sie Deutsch?", fragt er mit starkem Akzent das Publikum und stimmt das Lied dann auch direkt noch in seiner deutschen Version ("Stille Nacht") an.

Dann stellen sich die fünf Sänger noch einmal vor das Publikum und stimmen mit diesem gemeinsam das bekannte Lied "Jingle Bells" an. Dirigiert von Craig Williams wird dieses in immer schnelleren Rhythmus von den Zuschauern gesungen, von denen jetzt kaum noch einer auf seinem Platz sitzt.

Alle stehen, bewegen sich, klatschen. Und spenden am Ende des Konzertes langen Applaus für die Gospelsänger auf der Bühne, die sich mit dem Stück "Joy to the world" von ihrem Dinslakener Publikum verabschieden. Natürlich nicht, ohne vorher noch eine Zugabe gesungen zu haben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Spaß für Herz und Seele


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.