| 00.00 Uhr

Voerde
Spellener Schalke-Fanclub vermisst sein Maibaum-Wappen

Voerde. Das Schild war am Gasthaus Wessel abgestellt. Schützenverein hofft, dass es wieder auftaucht, sonst will er Anzeige erstatten. Von Florian Langhoff

In einigen Dörfern in Bayern gibt es die Tradition, dem Nachbardorf im Frühling den Maibaum zu stibitzen. Wachen werden eingesetzt und in Lederhosen gekleidete Truppen machen sich auf zur Baumentführung. Gelingt diese, wird die entwendete Holzstange gegen eine Auslöse (meistens eine zünftige Brotzeit) wieder rausgerückt.

Nun hat sich im Rheindorf Spellen scheinbar jemand einen ähnlichen Scherz erlaubt. Das Maibaum-Wappen des Schalke-Fanclubs ist verschwunden. "Das Wappen ist eines von zwei, die wir nach dem Abbau des Maibaums an die dazugehörigen Besitzer geben", erklärt Achim Ridderskamp, der für die Organisation des Festes am ersten Mai mitzuständig ist. "Das Wappen des Schalke-Fanclubs haben wir am Gasthaus Wessel abgestellt, wussten allerdings nicht, dass die Wirtsleute für eine Woche verreist waren", berichtet er weiter.

So stand das Wappen wohl einige Tage am Gasthaus. Normalerweise kein Problem im idyllischen Rheindorf. "Ich bin es nicht gewohnt, dass hier Sachen einfach wegkommen", erklärt Achim Ridderskamp. "Das Wappen stand auch an einer Stelle, an die man nicht einfach so kommt."

Die Vermutung der Schützen des BSV Spellen: Jemand könnte sich mit der "Entführung" des Wappens einen Scherz erlaubt haben. "Eigentlich kann damit niemand etwas anfangen", erklärt Achim Ridderskamp. Denn das Logo gehört zum Fanclub und ist über die Grenzen des Dorfes hinaus bekannt. "Das wird sich wohl niemand in den Keller hängen." Beim Schützenverein hofft man darauf, dass jemand das Logo mitgenommen hat und zurückbringen möchte. Das Problem: Das müssten die Schützen schon jetzt wissen, denn sonst steht für sie eine Neubeschaffung des Logos an. Und das ist nicht billig. Das von Schmied Lutz Isselhorst hergestellte Wappen ist rund 500 Euro wert, die der Schützenverein aus seiner Vereinskasse zahlen müsste. Ein großer Aufwand für eine ehrenamtlich organisierte Feierstunde zum Maifeiertag. "Unsere Helfer müssten lange arbeiten, um das Geld wieder einzusammeln", sagt Achim Ridderskamp. Er hofft, dass sich der Finder oder "Entführer" des Wappens meldet. "Natürlich würden wir auch einen Finderlohn oder eine Auslöse zahlen", sagt Ridderskamp. Egal, ob sich der Verantwortliche nun öffentlich präsentieren oder das ganze anonym erledigen möchte: Melden kann er sich beim Gasthaus Wessel oder bei Achim Ridderskamp direkt. Taucht das Wappen nicht wieder auf und meldet sich niemand zu dessen Verschwinden, blieben den Schützen nur noch das Ersetzen des Wappens und der Gang zur Polizei. "Dann müssten wir Strafanzeige gegen unbekannt erstatten", erklärt Achim Ridderskamp. "Da hört, bei dem Gegenwert des Wappens, der Spaß auf."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Spellener Schalke-Fanclub vermisst sein Maibaum-Wappen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.