| 00.00 Uhr

Lokalsport
Auch das Rückspiel gewinnt Aufsteiger TV Jahn II

Dinslaken. Handball-Landesliga: MTV Rheinwacht II muss sich im Lokalduell der Hiesfelder Reserve mit 23:29 beugen.

Wie schon im Hinspiel konnte die Reserve des MTV Rheinwacht den zukünftigen Verbandsligisten und Nachbarn TV Jahn Hiesfeld II im Dinslakener Derby der Handball-Landesliga über weite Strecken ärgern, aber letztendlich doch nicht bezwingen. Der 29:23 (9:12)-Erfolg der "Veilchen" fiel am Ende aber ein wenig zu hoch aus.

"Der Sieg für Hiesfeld geht in Ordnung. Sie sind einfach viel abgeklärter und mannschaftlich geschlossener", bekannte Dinslakens Trainer Harald Jakobs hinterher. Sein Team präsentierte sich nach zuletzt schwächeren Auftritten gegen den Nachbarn wieder in besserer Form, leistete sich in den entscheidenden Phasen aber einfach zu viele technische Fehler und Fehlpässe. "So haben wir uns das Leben selbst schwer gemacht", ärgerte sich Jakobs.

Bis zum 9:7 (20.) sah es gut aus für den MTV, dann schalteten die Gäste auf eine 6:0-Deckung um und Rheinwacht benötigte etwas Zeit, um sich darauf einzustellen. Die Gastgeber machten aus dem Halbzeitrückstand erneut eine Zwei-Tore-Führung (15:13/38.), kassierten dann aber sieben Tore in Folge. Ein Rückschlag, von dem sie sich nicht mehr erholten.

Jahn-Trainer Werner Schwarzenberg war zufrieden mit seinem Team, das schon vor Wochen die Meisterschaft feierte, sich im Derby aber keine Blöße geben wollte. "Wir haben uns anfangs zwar sehr schwer getan, aber irgendwann schien dann beim MTV auch die Luft raus zu sein", erklärte der Hiesfelder Coach, der wieder den gesamten Kader einsetzte.

Nach ihrem letzten Heimspiel am Sonntag um 11.15 Uhr gegen den SC Bottrop wollen die "Veilchen" vor der GHZ-Halle noch einmal eine große Aufstiegsparty feiern. - MTV Rheinwacht II: Schneider, Rosenberger; de Lede (6), Lehmkuhl (2), Höffner (2), Schroeer, Sählbrandt, Petzinna (2), Jan-Lukas Jacobs (5), d' Auria (2), Loth (5), Nahlmann (1). - TV Jahn II: Kramp, Giesen; Holzmann (4), Berner (6), Bestier (5), Jakobs (1), Kaspers (4), Schwarzenberg (6), Enders (2), Gangelhoff, Jurzik, Dudler (1).

(tik)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Auch das Rückspiel gewinnt Aufsteiger TV Jahn II


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.