| 00.00 Uhr

Lokalsport
Auch MTV Rheinwacht II rettet sich

Niederrhein. Tischtennis: Am letzten Spieltag der Saison war nur noch eine Entscheidung offen. Die zweite Mannschaft des MTV Rheinwacht bleibt in der Bezirksklasse. Voerder Oberliga-Damen verabschieden sich mit einer Niederlage. Von Bernd Vennemann

Ohne große Überraschungen verlief der letzte Spieltag der Saison im Tischtennis. Die seit geraumer Zeit aus der Oberliga abgestiegenen Damen des TV Voerde kassierten gegen die Zweitvertretung von WRW Kleve eine weitere Niederlage, die Landesliga-Herren des Vereins besiegten Rheinland Hamborn. In der Bezirksklasse sicherte die "Zweite" des MTV Rheinwacht die Klasse.

Damen, Oberliga: Ohne Spitzenspielerin Jutta König reichte es für den TV Voerde gegen WRW Kleve II nur zu einem 3:8. Neben dem Doppel Urban/Schmidt war lediglich Marion Schmidt zweimal im Einzel erfolgreich.

Herren, Landesliga: Obwohl der TV Voerde zum Ausklang der Saison gegen Rheinland Hamborn ohne Jonas Feige - dafür mit Routinier Dirk Grah - antreten musste, reichte es zu einem 9:4-Erfolg. Den Grundstein dazu legten die drei Doppel Rybienski/Schmidt, Hasenwinkel/Merk und Bergmann/Grah mit ihren Erfolgen. In den Einzeln glänzten dann Jan Robin Rybienski, der im oberen Paarkreuz überragte, Thomas Hasenwinkel und Ralf Merk mit je zwei Siegen.

Bezirksliga: Ohne Matthias Durczak musste Aufsteiger SGP Oberlohberg bei TTV DJK Altenessen hart kämpfen, ehe T. Zak/Heni mit ihrem zweiten Doppelsieg den 9:7-Erfolg sicherstellten. Bönig/B. Zak, Thomas Zak (2), Oliver Tiedmann (2) und Karim Heni (2) hatten zudem für die einzelnen Punkte gesorgt. - Glatt mit 9:3 setzte sich SF Walsum 09 gegen TuSEM Essen II durch. Jäger/Kalert, Parenko/Hassing, Markus Heuckeroth (2), Maik Bartnik, Olaf-Martin Jäger, Vitali Parebnko, Stefan Kalert und Michael Hassing trugen sich in die Siegerliste ein. - Mit einem 9:6-Sieg über TuSEM Essen III verabschiedete sich GA Möllen aus der Liga. Hengstermann/Mangelmann, P. Siever/B. Maniezki, Kai Mangelmann (2), Marcell Siever (2), Bernd Maniezki (2) und Patrick Siever punkteten.

Bezirksklasse: Hier war nur noch eine Entscheidung offen, an der beide Teams des MTV Rheinwacht Dinslaken beteiligt waren. Die bereits als Meister feststehende "Erste" musste beim SC Buschhausen IV gewinnen, um der eigenen Zweitvertretung den direkten Klassenerhalt zu sichern. Das gelang mit 9:3 auch, doch tat sich die ohne den erkrankten Stephan Hinzke angetretene Mannschaft zunächst sehr schwer, lag nach dem Gewinn nur eines Doppels durch Fliermann/Hassel mit 1:2 zurück. Auch in den Einzeln lief es nicht immer glatt, doch am Ende wurde durch Sven Eisfelder nur noch eines davon verloren. Marc Grunwald und Niklas Hülskamp siegten an der Spitze je zweimal, auch Philipp van Staa gewann seine beiden Spiele. Hendrik Fliermann und Klaus Hassel steuerten je einen Zähler bei. - Damit war das Derby der MTV-Zweitvertretung gegen den TV Bruckhausen glücklicherweise bedeutungslos geworden, doch setzten sich die Dinslakener klar mit 9:3 durch, da der TVB ohne seinen Spitzenspieler Michael Kucharski und zudem nur mit fünf Leuten antrat. Schmidt/F. Grisari für den MTV und Spiller/Schneider für den TVB entschieden ihre Doppel für sich, die dritte Paarung ging kampflos an die Dinslakener. In den Einzeln behaupteten sich Klaus Hassel und Fabian Schmidt an der Spitze je zweimal für die Gastgeber, Gerd Joschko gewann in der Mitte beide Einzeln. Für den TVB verließen Andreas Schneider und Marian Klott den Tisch je einmal als Sieger.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Auch MTV Rheinwacht II rettet sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.