| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ausrichter Hiesfeld mit starkem Team

Lokalsport: Ausrichter Hiesfeld mit starkem Team
Titelverteidiger ist RWS Lohberg. Doch ob es zur erneuten Stadtmeisterschaft reicht, erscheint fraglich. Immerhin kommt Ausrichter TV Jahn Hiesfeld mit dem Oberliga-Team. FOTO: Jochen Emde
Dinslaken. Die Dinslakener Stadtmeisterschaft kennt mit dem Oberligisten TV Jahn nur einen Favoriten. Alle wollen Spaß haben. Von Timo Kiwitz

Jörg Vollack ist kein Freund des Hallenfußballs. Unter seiner Ägide blieben die Oberliga-Kicker des TV Jahn den Dinslakener Stadtmeisterschaften stets fern, zogen sich damit den Unmut der anderen Vereine und vor allem den der jeweiligen Gastgeber zu.

2016 sind die "Veilchen" selbst Ausrichter, Vollack hat sein Engagement in Hiesfeld zum Ende des letzten Jahres beendet und sein Nachfolger bewertet den "Budenzauber" in der Hans-Efing-Halle ein wenig anders. "Als am höchsten spielender Verein der Stadt sollte man einfach dabei sein. Wir wollen wieder positive Schlagzeilen schreiben", sagt Thomas Drotboom und kündigt gleichzeitig an: "Wir kommen mit der ersten Mannschaft und wollen das Ding auch gerne gewinnen."

Am Sonntag ab 12 Uhr kann Gastgeber Hiesfeld seinen Worten Taten folgen lassen. Gespielt wird wieder im Modus "Jeder gegen Jeden", jeweils einmal 15 Minuten. Hoher Favorit ist natürlich der Oberligist vom Rotbach, bei dem mit Dennis Slowinski und Fitim Fazliu auch zwei Neuzugänge mitwirken sollen. Nicht für die "Veilchen" auflaufen werden der privat verhinderte Torjäger Danny Rankl und Keeper Kevin Hillebrand, der erst am Wochenende von einer Fernreise zurückkehrt. Für ihn steht A-Jugend-Torhüter Philipp Giordani zwischen den Pfosten.

VfB-Trainer Thomas Grefen hat seine Hallen-Mannschaft "auf freiwilliger Basis" zusammengestellt, glaubt aber anhand der Rückmeldungen, "dass wir eine ganz gute Truppe für die Halle zusammen haben", sagt der Coach des Bezirksligisten. Gleich wieder mit von der Partie sind die beiden Neuzugänge Pierre Grzeskowiak und Danny Knezevic, die nach ihrem Ausflug zu Phönix Essen schnell in die Mannschaft integriert werden sollen.

Titelverteidiger ist RWS Lohberg. Der A-Ligist gewann bei der letzten Auflage alle sechs Partien. "Die Vergangenheit zählt im Fußball aber nicht", findet Trainer und Torhüter Thorsten Albustin, dem es ohnehin weniger auf die Platzierung ankommt.

2014 holte sich die SGP Oberlohberg noch den Titel, doch für die Ausgabe am Sonntag haben die "Dörfler" nur ganz wenige auf dem Zettel. Marco Dyba wird den A-Ligisten morgen wieder coachen, für ein Engagement als hauptamtlicher Trainer über die Saison hinaus fehlt dem Ex-SGP-Spieler aber die Zeit, weshalb sich der sportliche Leiter Andreas Matyjaszek aktuell nach einem neuen Mann an der Seitenlinie umsieht. "Wir wollen Spaß haben. Wenn wir nicht ganz vorne landen, dann ist das nicht schlimm. Neben Hiesfeld muss man sicher noch mit RWS Lohberg rechnen", glaubt Dyba.

Auf dem Feld überrascht der SuS Dinslaken 09 bislang, verbringt die Winterpause sogar auf dem Spitzenplatz in der Kreisliga A. Die Konkurrenz traut dem überwiegend sehr jungen Team von Thorsten Schramm bei dessen ersten Stadtmeisterschaften auch in der Halle zu, eine gute Rolle zu spielen. "Die Stadtmeisterschaften gehören dazu und sind eigentlich auch eine schöne Tradition, aber wir legen da jetzt natürlich keinen Schwerpunkt drauf", sagt Schramm.

Die Futsal Bulls bewiesen schon im letzten Jahr, dass sie unter dem Dach durchaus mit den etablierten Vereinen mithalten können. Die Vorfreude bei den Spezialisten ist groß, zumal die Generalprobe mit Platz drei beim Turnier von RWS Lohberg in der Vorwoche als geglückt bezeichnet werden kann.

Seinen Einstand als Trainer des SC Wacker feiert am Sonntag Martin Brill, der nach dem Abschied von Peter Haas vorerst die sportliche Leitung in der Feldmark übernommen hat. "Wir haben noch nicht einmal trainiert, deshalb kann ich auch nicht viel sagen, aber wir hoffen natürlich, dem ein oder anderen Konkurrenten ein Schnippchen zu schlagen", erklärt Brill.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ausrichter Hiesfeld mit starkem Team


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.