| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bergheimer Spitze für die Damen des TV Voerde zu stark

Lokalsport: Bergheimer Spitze für die Damen des TV Voerde zu stark
Mit der zweiten Mannschaft des TV Voerde steht Heike Luckmann inzwischen an der Tabellenspitze der Bezirksliga. FOTO: Markus Joosten
Niederrhein. Tischtennis: NRW-Ligist unterliegt mit 4:8. Landesligisten SGPO und TVV bleiben unbesiegt. Von Bernd Vennemann

Während die erste Damenmannschaft des TV Voerde in der NRW-Liga beim SV Bergheim unterlag, setzte sich die TVV-Reserve durch ihren Erfolg in Walbeck an die Spitze der Bezirksliga. In der Herren-Landesliga schaffte Aufsteiger SGP Oberlohberg beim Weseler TV ein Unentschieden.

Damen, NRW-Liga Zwar traten die Voerderinnen in Bergheim in bester Besetzung an, doch an der Spitze waren die noch verlustpunktfreien Gastgeberinnen einfach zu stark, so dass es am Ende 8:4 für Bergheim hieß. König/Herrmann hatten zum Auftakt ihr Doppel gewonnen. Anschließend verbuchten Jutta König, Iris Herrmann und Marion Schmidt je einen Sieg im Einzel.

Bezirksliga Weiter ohne Verlustpunkt ist die Zweitvertretung des TV Voerde, die sich beim SV Walbeck IV mit 8:4 durchsetzte. Luckmann/Brandt im Doppel sowie die sehr starken Heike Luckmann (3), Marlies Schwinem (3) und Marion Brandt verbuchten die einzelnen Punkte.

Herren, Landesliga Ganz eng war es im Duell zwischen dem Weseler TV und Neuling SG Pestalozzidorf Oberlohberg, ehe man sich nach dreieinviertel Stunden mit 8:8 die Punkte teilte. Überragend dabei erneut SGPO-Spitzenspieler Sascha Kaiser. Der Neuzugang vom TTV Rees-Groin gewann nicht nur beide Einzel, sondern triumphierte im Doppel an der Seite von Oliver Tiedmann sowohl zu Beginn als auch am Ende bei Stand von 8:7 für Wesel. Neben ihm verbuchten noch Thomas Zak, Matthias Durczak, Karim Heni und der für Christian Bönig spielende Andreas Gerber je einen Einzelerfolg. -Von Beginn an ließ der TV Voerde im Heimspiel gegen den VfL Rhede keinen Zweifel über den späteren Sieger aufkommen. Beim 9:3 begannen die Voerder mit Siegen durch Bergmann/Feige und Merk/Hasenwinkel. Beide Spitzeneinzel entschied danach Alexander Bergmann für sich, Ralf Merk war im oberen Paarkreuz einmal erfolgreich. Jonas Feige (2), Thomas Hasenwinkel und Jan Robin Rybienski steuerten die restlichen Zähler bei.

Bezirksliga Keine Probleme hatte Aufsteiger MTV Rheinwacht Dinslaken mit der dritten Mannschaft des SC Buschhausen. Beim 9:1-Erfolg wurden durch Grunwald/Kemmesies, Hülskamp(Hinzke und van Staa/Eisfelder erst mal alle drei Doppel gewonnen. Dann setzten sich Marc Grunwald (2), Stephan Hinzke, Sebastian Kemmesies, Philip van Staa und Sven Eisfelder in den Einzeln durch. - Mit Neuzugang Jens Baumgartner, der beide Einzel und sein Doppel zusammen mit Michael Hassing gewann, sind die Sportfreunde Walsum 09 inzwischen eine echte Spitzenmannschaft geworden. Beim 9:3 über den TV Mehrhoog trugen sich noch Jäger/Kalert, Heuckeroth/Dreves, Stefan Kalert (2), Markus Heuckeroth und Olaf-Martin Jäger in die Siegerliste ein.

Bezirksklasse Hart kämpfen musste die zweite Mannschaft des TV Voerde, ehe der 9:6-Erfolg bei GW Flüren II feststand. T. Schmidt/Strahl, der starke Björn Wensing (2), Carsten Gerau (2), Torsten Schmidt (2) und Sven Meyer (2) waren die Sieggaranten. - Weiter ohne Verlustpunkt bleibt die Reserve des MTV Rheinwacht Dinslaken, die sich im Derby beim Tabellenletzten SV Glückauf Möllen mit 9:4 durchsetzte. Grisari/Cichowski und Hassel/Joschko siegten bei einem Möllener Erfolg durch Baumgartner/Maniezki für den Gast in den Doppeln. Gerd Joschko (2), Rolf Genzmer (2), Alessandro Grisari, Klaus Hassel und Ingo Cichowski siegten anschließend für den MTV im Einzel. Auf der Gegenseite waren Timo Hengstermann (2) und Marcel Braß erfolgreich. - Der TV Bruckhausen hatte gegen Spitzenreiter Rheinland Hamborn mit 4:9 das Nachsehen. Rogon/Schneider, Michael Kucharski (2) und Martin Spiller sicherten die Gegenpunkte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bergheimer Spitze für die Damen des TV Voerde zu stark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.