| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der 11. Sparkassen City-Lauf ist gesichert

Lokalsport: Der 11. Sparkassen City-Lauf ist gesichert
Michael Heidinger, Rolf Wagner, Michael Keuten und Jörg Bäumken bei der gestrigen Präsentation des Plakats für den 11. Dinslakener Sparkassen City Lauf. FOTO: Lars Fröhlich
Dinslaken. Start und Ziel am 10. April des nächsten Jahres am Theodor-Heuss-Gymnasium. Wieder werden mehr als 3500 Teilnehmer erwartet. Von Bernd Vennemann

Michael Keuten wollte schon aufgeben. Als der Vorsitzende von Marathon Dinslaken von der Schließung der Kathrin-Türks-Halle erfuhr, da sah er die elfte Auflage des Dinslakener Sparkassen City-Laufs mehr als gefährdet. Doch seine Resignation dauerte nicht lange. Nach Gesprächen mit Bürgermeister Michael Heidinger und Sparkassen-Chef Rolf Wagner war er zuversichtlich, dass auch die Großveranstaltung im nächsten Jahr ein Erfolg werden kann. Die Stadt nämlich hatte ihm versichert, dass alle Laufwege durch den im Umbau befindlichen Park bis zum Termin am 10. April fertig sein werden und dazu das Theodor-Heuss-Gymnasium als Ausweichstätte zur Verfügung steht. Zudem gab es auch ein "klares Bekenntnis der Sparkasse in diesen Umbruchzeiten", wie es der Bürgermeister gestern anlässlich einer Pressekonferenz in den Räumen der Sparkasse ausdrückte.

Für Michael Heidinger ist der City-Lauf ein "Aushängeschild der Stadt", er selbst feiert dann mit der zehnten Teilnahme einen kleinen persönlichen Rekord, nachdem er beim ersten Lauf noch nicht dabei war.

Michael Keuten hat natürlich bis zum 10. April des nächsten Jahres eine Menge Arbeit vor sich, da vieles von der Routine der letzten Jahre wegfällt. So zum Beispiel die Tatsache, dass Start und Ziel nun unmittelbar vor dem Theodor-Heuss-Gymnasium an der Voerder Straße legen werden. "Das hat natürlich auch den Reiz für die Zuschauer, die nun die Läufer von der Mozartstraße einbiegend lange auf der nun sehr breiten Zielgeraden verfolgen können", so der Marathon-Vorsitzende. Und damit das möglich ist, wird in diesem Jahr erstmals rechts herum gelaufen, was möglicherweise den einen oder anderen Teilnehmer verwirren wird. Natürlich wirft der neue Standort auch einige Probleme auf. So liegt das THG mitten im Streckenverlauf, was die Probleme bei der Sicherheit für die ankommenden Teilnehmer aber auch die Zuschauer nicht leichter werden lässt. Doch Keuten ist zuversichtlich, auch das in Zusammenarbeit dem Din-Service und den vielen ehrenamtlichen Helfern seines Vereins in den Griff zu bekommen. So werden auch diesmal wieder mindestens 150 der 200 Mitglieder von Marathon am 10. April im Einsatz sein.

Der später Termin ergibt sich übrigens aus dem frühen Beginn der Osterferien, die am 21. März beginnen. Keuten, der anlässlich der jährlich stattfindenden Laufbörse in Wuppertal Zustimmung erhielt und keine Konkurrenzveranstaltung in der näheren Umgebung zu befürchten hat, hofft dabei auf etwas höhere Temperaturen, "damit die Zuschauer mehr von dem Lauf haben".

Auf Rekordjagd ist man bei Marathon Dinslaken auch diesmal wieder nicht. Auch im nächsten Jahr werden wieder um die 3500 Teilnehmer erwartet, die im März dieses Jahres auf die Strecke gegangen waren. Beginnen werden wie immer die Bambini, es folgen Schüler- und Volkslauf mit Walkern, ehe es mit den Spitzenläufern auf den zweieinhalb Kilometer langen vom DLV vermessenen Rundkurs über die die 10.000 Meter geht.

Übrigens gibt es auch eine "Lösung B" für den Fall, das die Wege im Park durch irgendwelche unglücklichen Umstände bis zum April nicht fertig sein sollten. "Doch daran denken wir im Moment nicht", so Michael Keuten, "wir gehen davon aus, dass alles termingerecht klappt." Dem 11. Dinslakener Sparkassen City-Lauf steht also nichts mehr im Weg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der 11. Sparkassen City-Lauf ist gesichert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.