| 00.00 Uhr

Lokalsport
Derby der Landesliga klar an den MTV

Niederrhein. Tischtennis: Die vom Verletzungspech gebeutelte SGP Oberlohberg unterliegt dem Dinslakener Stadtrivalen mit 2:9. Voerder Herren bringen aus Rees einen Punkt mit. Damen des TVV spielen in Münster ebenfalls unentschieden. Von Bernd Vennemann

Das 7:7 beim Tabellennachbarn DJK Borussia Münster reichte den Damen des TV Voerde, um den Platz im Mittelfeld der NRW-Liga zu festigen. Das Derby der Herren-Landesliga zwischen der SGP Oberlohberg und dem MTV Rheinwacht entschieden die Gäste aus der Stadt sicher mit 9:2 zu ihren Gunsten.

Damen NRW-Liga In der Endabrechnung in Münster lag der TV Voerde beim 7:7 sogar mit 31:28-Sätzen vorne. König/Luckmann und Hamers/Schmidt hatten die Gäste zunächst mit 2:0 in Front gebracht. In den Einzeln glänzte einmal mehr Jutta König mit drei Einzelsiegen. Marion Schmidt steuerte zwei Erfolge bei.

Bezirksliga Knapp mit 6:8 musste sich die zweite Mannschaft des TV Voerde bei der gleichen Vertretung von DJK Rhenania Kleve geschlagen geben. Hamers/Tekolf hatten zunächst ein Doppel gewonnen, ehe die überragende Sandra Tekolf (3) sowie Charlotte Hamers und Marion Brandt in den Einzeln dagegen hielten.

Herren Landesliga Ohne die verletzten Gebrüder Thomas und Bernd Zak stand die SGP Oberlohberg im Ortsduell gegen den MTV Rheinwacht Dinslaken auf verlorenem Posten, unterlag mit 2:9. Die ohne Urlauber Markus Rach angetretenen Gäste gaben lediglich ein Doppel - Grisari/Hayajneh gegen Tobias Zak/Till Merl - und ein Einzel - Marc Grunwald gegen Tobias Zak - ab. Ansonsten siegten Grunwald/Kemmesies, Hülskamp/van Staa, Alessandro Grisari (2), Marc Grunwald, Sebastian Kemmesies, Niklas Hülskamp, Philip van Staa und David Hayajneh mehr oder minder klar in in ihren Spielen. - Der TV Voerde trat bei TTV Rees-Groin mit dem verletzten Jonas Feige an, gab so drei Punkte kampflos ab. Hasenwinkel/Gerau, Bergmann/Rybienski, Jan Robin Rybienski (2), Alexander Bergmann, Thomas Hasenwinkel, Carsten Gerau und Sven Krüßmann sorgten mit ihren Erfolgen aber wenigstens noch für ein 8:8-Unentschieden.

Bezirksliga Einen engen Kampf lieferten sich der TV Voerde II und TTV Hamborn 2010 II, mit dem besseren Ende für die mit 9:7 erfolgreichen Gäste. Rybienski/Schmidt, Meyer/Lehnertz, Christian Tekolf (2), Steffen Lehnertz (2) und Christian Tekolf verließen für Voerde als Sieger die Platten. - Nach dem hauchdünnen 9:7-Erfolg beim punktlosen Schlusslicht TV Mehrhoog haben die Sportfreunde Walsum 09 weiter einen direkten Aufstiegsplatz im Visier. Durch Baumgartner/Parenko (2) und Jäger/Kalert wurden drei der vier Doppel gewonnen. Jens Baumgartner, Olaf Jäger und Patrick Wustmann holten zudem jeweils beide Einzel.

Bezirksklasse Die zweite Mannschaft des MTV Rheinwacht Dinslaken bleibt auf Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen. Im Derby bei der SGP Oberlohberg II hieß es nach Siegen von Hinzke/Hayajneh, Hassel/Joschko, Lehmann/Grisari, Gerd Joschko (2), Stephan Hinzke (2), Klaus Hassel und David Hayajneh 9:3 für die Gäste. Till Merl, Günter Süsselbeck und Andreas Lotric besorgten die Ehrenpunkte der "Dörfler". - Der SV Spellen bleibt nach der 6:9-Niederlage bei Meiderich 06/95 II am Tabellenende. Lohmann/Matthews, J. Schmitz/Jacksch, Fabian Schmitz (2), Aron Lohmann und Michael Jacksch markierten die SVS-Zähler. - Die "Dritte des MTV Rheinwacht ist Vorletzter, unterlag diesmal bei TTV Hamborn 2010 III mit 7:9. Scheiblich/Neukäter, Engel/Herrmann, Tim Schönwiese (2), Dominik Scheiblich, Marc Engel und Wolfgang Herrmann gewannen für die Dinslakener. - Der TV Bruckhausen dagegen ließ auch beim SV Schermbeck nicht viel anbrennen und kehrte mit einem 9:4-Sieg zurück. Kucharski/Durczak, Michael Kucharski (2), Matthias Durczak (2), Frank Schupp (2), Thomas Rogon und Marian Klott behaupteten sich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Derby der Landesliga klar an den MTV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.