| 00.00 Uhr

Lokalsport
DJK baut gegen den VfB Frohnhausen auf die Jugend

Walsum. 30 Tore hat die DJK Vierlinden in dieser Saison schon geschossen. Das ist gut. Weniger gut liest sich dagegen die Statistik in der Defensive: In 14 Partien kassierte der Bezirksligist schon 30 Gegentore. Allein in den letzten beiden Partien mussten die DJK-Torhüter zehn Mal hinter sich greifen. Vierlindens Co-Trainer Said Belhadj ist dennoch optimistisch, dass sich sein Team gegen den Tabellenzweiten VfB Frohnhausen wieder von seiner besten Seite präsentieren wird und sagt: "Wir haben ein Heimspiel und werden voll dagegenhalten. Außerdem haben wir gegen starke Gegner zuletzt immer besser ausgesehen, als gegen Teams aus dem Tabellenkeller." Anstoß auf der Ludwig-Wolker-Kampfbahn ist am Sonntag um 14.30 Uhr.

Während die beiden Koncic-Zwillinge im Angriff wie gewohnt für die nötige Torgefahr sorgen sollen, bleibt die Personallage im Defensivbereich weiter angespannt. Neben den ohnehin Langzeitverletzten Marcel Robel, Besir Muqa und Hakan Keser (alle Kreuzbandriss) fehlen gegen den Gast aus Essen auch Sebastian Bergmann (Beruf) und Yalcin Nezir, der sich bei einem Arbeitsunfall den Finger brach. Belhadj will aus der Not eine Tugend machen und setzt deshalb auf die Youngster im Kader. "Die jungen Spieler haben es die ganze Saison schon prima gemacht und werden es auch weiterhin tun. Sie haben unser Vertrauen." Von der Personalsituation könnte auch der erst 19-jährige Kemal Gönel profitieren: Der Mittelfeldmann kam im Sommer aus der Jugend des VfB Homberg und ist nun spielberechtigt.

(sb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DJK baut gegen den VfB Frohnhausen auf die Jugend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.