| 00.00 Uhr

Lokalsport
DJK kassiert in der Schlussphase zwei Tore

Walsum. Fußball-Bezirksliga: Vierlinden verspielt eine Führung unter verliert 2:3 beim Mülheimer SV 07.

Die Negativserie der DJK Vierlinden hält an: Der Bezirksligist kassierte beim Mülheimer SV 07 in der 90. Minute den entscheidenden 2:3-Gegentreffer. Für die "Jugendkraftler" war es nach zuvor drei Siegen am Stück jetzt die dritte Pleite in Folge. Zur Pause hatte es in der Mülheimer Waldschlösschen-Arena noch 0:0 gestanden.

"Wir haben klasse gekämpft und ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen", sagte DJK-Trainer Ahmet Tutal nach dem Schlusspfiff. "Aber wie wir die Tore zum 2:2 und 2:3 kassiert haben, das war einfach fahrlässig", ärgerte sich der Coach über das Defensivverhalten seiner Elf. Der für den rotgesperrten Benjamin Koncic in die Startelf gerückte Soufian Benchaou hatte im ersten Durchgang die Gäste-Führung auf dem Fuß, traf aber nur Pfosten und Latte (25.).

In der zweiten Halbzeit sollten die Zuschauer dann auch Tore sehen. Zunächst gerieten die Vierlindener nach einem Treffer von Pascal Roenz mit 0:1 ins Hintertreffen (65.), doch Mehmet Yilmaz (67.) erzielte kurz darauf den Ausgleich. Als dann Winterneuzugang Emirhan Canaarslan die DJK sogar in Führung brachte (74.), wähnte sich die Tutal-Elf auf fremden Platz bereits auf der Siegerstraße. Das Ende der Negativserie war zum Greifen nah. Zwei späte Tore der Hausherren durch Florian Klasen (76.) und erneut Roenz (90.) vermiesten den Schwarz-Gelben dann aber doch noch den Abend.

Am Ostermontag bekommt die DJK Vierlinden gegen die Spvgg. Meiderich 06/95 gleich wieder die Chance auf Wiedergutmachung. Zwar werden die rotgesperrten Koncic-Zwillinge Nikola und Benjamin und Yalcin Nezir, der ebenfalls noch zwei Spiele wegen seiner Notbremse gegen Vogelheim fehlen wird, nicht mitwirken können, "doch wir spielen zu Hause und wollen die drei Punkte behalten. Nach drei sieglosen Spielen in Serie müssen wir alles geben, um den Bann zu brechen", sagt Tutal und fordert von seiner Mannschaft wieder ein Erfolgserlebnis.

Anstoß auf der heimischen Ludwig-Wolker-Kampfbahn in Walsum ist um 15 Uhr.

DJK Vierlinden: Dowedeit; Topal, Feldkamp, Stukenbrock, Plückelmann (61. Bergmann), Kilic,Tshimanga-Dilangu (80. Mulalic), Canaarslan, Pfeifer, Benchaou (81. Aslan), Yilmaz.

(sb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DJK kassiert in der Schlussphase zwei Tore


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.