| 00.00 Uhr

Fußball
"Dörfler" holen zu Hause nur ein Remis

Dinslaken-Oberlohberg. SGP Oberlohberg muss sich gegen SV Budberg beim 1:1 (1:0) mit einem Punkt zufrieden geben. Von Nicolai Cleve

Nur zu einem mageren 1:1 (1:0)-Unentschieden reichte es für die SGP Oberlohberg auf eigenem Platz gegen den SV Budberg.

In der ersten Hälfte waren die Hausherren klar spielbestimmend und zeigten deutlich mehr Zug zum Tor. So kamen Enis Cabri und Dennis Gibis zu Schussgelegenheiten, aber zweimal parierte der Budberger Keeper glänzend. In der 32. Minute war er dann aber ohne Chance. Oliver Simic hielt den Fuß in einen Distanzschuss und fälschte diesen unhaltbar ins kurze Eck ab. Nach der hochverdienten Führung kamen die Gäste zunächst etwas besser in die Partie. In der 37. Minute zeigte SGPO-Torwart Frank Langela einen starken Reflex und lenkte einen Kopfball aus kürzester Entfernung noch an den Pfosten. Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzten dann wiederum die Gastgeber. Viktor Klejonkin zog aus der zweiten Reihe ab und der Ball strich Zentimeter über den Querbalken.

Zu Beginn der zweiten Hälfte verletzte sich der Oberlohberger Verteidiger Jonas Walter ohne Fremdeinwirkung und musste ausgewechselt werden. In der Folge wirkte die Defensive der SGP zum Teil schlecht organisiert und verunsichert. Der SV Budberg kam so immer besser ins Spiel und hatte in der 57. Minute Pech, dass die Latte den Ausgleich verhinderte. Dieser fiel allerdings in der 69. Minute nach einer von zahlreichen Ecken der Gäste. Die Defensive der Hausherren konnte den Ball nach dem Eckstoß zunächst nicht sauber klären, ehe Benedikt Franke im Strafraum zwei Oberlohberger umspielte und aus spitzem Winkel ins Tor einschob.

Nach dem Ausgleich wachte die SGPO wieder auf und vergab durch den eingewechselten Sascha Neuland in der 73. Minute die Chance erneut in Führung zu gehen. Insgesamt blieb es aber beim leistungsgerechten Remis.

Auch Trainer Andreas Matyjaszek war mit der Leistung seines Team nicht zufrieden. "Das war ein schlechtes Spiel von uns. Mit einem vernünftigen Spielaufbau hätten wir das Spiel gewinnen können", so der Coach. Zudem kritisierte er, dass seine Mannschaft zu viele Ecken zugelassen habe "Wenn der Gegner zehn Ecken hat, dann geht halt irgendwann mal eine rein". Insgesamt bewertete er das Resultat auch wegen der zwei Aluminiumtreffer des Gegners als gerechtes Ergebnis.

SGP Oberlohberg: Langela, Becker, Gibis, Simic. Fagrach, Suchy, Schütz, Klejonkin, Walter (57. Kandziora), Cabri, Mildenberg (69. Neuland).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: "Dörfler" holen zu Hause nur ein Remis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.