| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dressurturnier auf dem Krüsterhof

Voerde. Ab heute Reiten der Spitzenklasse in Voerde mit Olympia-Teilnehmern.

Zum zweiten Mal veranstaltet das Team um Reitmeister Johann Hinnemann ab heute bis Sonntag ein Dressurturnier auf dem Krüsterhof in Voerde. Nachdem die noch kleine aber feine Veranstaltung im letzten Jahr trotz heftigen Regens viel Lob von allen Beteiligten bekam, erfreut sich diese zweite Auflage des Dressurturnieres auf dem Krüsterhof bereits im Vorfeld größten Zuspruchs.

Allein die Startplätze für die S-Dressur waren bereits nach wenigen Tagen komplett vergeben, so dass der Veranstalter sich nach einem weiteren Sponsor umsah, um diese Prüfung in zwei Abteilungen ausrichten zu können und so der großen Nachfrage gerecht zu werden.

Spannenden Sport verspricht ein internationales Teilnehmerfeld mit olympischem Glanz. Dressurreiterin Judy Reynolds hat ihr Kommen zugesagt, wenige Wochen bevor sie mit ihrem Pferd Vancouver zu den Olympischen Spielen nach Rio reist. Die Dressurreiterin wird als Einzelreiterin für Irland an den Olympischen Spielen teilnehmen. Auch drei Reiter aus Italien wollen beim Reitturnier an den Start gehen und sind bereits mit ihren Pferden in Voerde angekommen. Darunter Anna Merveldt, die in Italien lebt aber für Irland startet und die grüne Insel bereits bei den Olympischen Spielen in Barcelona und London und bei mehreren Europa- und Weltmeisterschaften vertreten hat.

Das Team um Reitmeister Johann Hinnemann freut sich sehr über die großartige Resonanz schon im Vorfeld. Und natürlich sind Zuschauer und Gäste herzlich willkommen, an diesem Wochenende Dressursport in allen Klassen bei freiem Eintritt auf dem Krüsterhof mitzuerleben. Am heutigen Freitag beginnt das Turnier um 10 Uhr mit den Youngsters in einer Reitpferdeprüfung, ab dem Mittag stehen dann die Dressurpferdeprüfung der Klasse L und eine M-Dressur auf dem Programm. Am Samstag und Sonntag beginnen die Turniertage bereits um 8 Uhr mit den Dressurpferdeprüfungen der Klassen A und M für die Nachwuchspferde, ab Mittag geht es dann weiter mit dem großen Sport auf S-Niveau.

Am Sonntagnachmittag um 15.30 Uhr haben dann auch die allerjüngsten Reiterinnen und Reiter in einer Führzügelklasse ihren Auftritt, bevor es zum Höhepunkt der Veranstaltung kommt, dem Kurz Grand Prix, zu dem die Teilnehmer sich bereits am Samstagnachmittag in einer Intermediare qualifizieren müssen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dressurturnier auf dem Krüsterhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.