| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fortuna ist eine Herausforderung für TV Aldenrade

Walsum. Einen blitzsauberen Saisonstart haben die Oberliga-Handballerinnen des TV Aldenrade bisher hingelegt. Drei Spiele, drei Siege - die Ausbeute kann sich sehen lassen. Gegen Fortuna Düsseldorf wollen sich die Walsumerinnen heute am Driesenbusch nun am liebsten auch keine Blöße geben. Auch wenn die Landeshauptstädterinnen gegen St. Tönis strauchelten (19:24), zählen sie sicher zu den größeren Herausforderungen in der Liga. "Düsseldorf ist eine ganz harte Nummer", weiß auch TVA-Trainer Michael May.

Die Düsseldorfer bieten namhaftes Personal auf - allen voran Aufbauspielerin Britta Borchert, die zumeist auch zu den Haupttorschützinnen zählt. Dazu sind die Gäste mit Kira Eickerling am Kreis bestens besetzt. Neben Borchert wirbeln im Rückraum Leonie Berger, Lea Otten sowie Katja Lena Otto.

Aber auch die Walsumerinnen können mit einem mächtigen Pfund wuchern. In den bisherigen drei Spielen konnte sich das Team kontinuierlich steigern. Dazu zeigte sich der TVA schwer ausrechenbar. Die Torerfolge verteilten sich gleichmäßig auf viele Schultern. Zuletzt bewies die erst 17-jährige Mailin Strunz ein ruhiges Händchen und erzielte gegen die HSG Radevormwald/Herbeck am Ende die entscheidenden beiden Treffer.

(Ott)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fortuna ist eine Herausforderung für TV Aldenrade


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.