| 10.00 Uhr

Tanz
"Glissard" überrascht beim Saisonauftakt

Zwar begann die Jazz und Modern Dance-Saison 2010 bereits Anfang Februar – doch die vier Leistungsformationen des TSV Kastell Dinslaken mussten sich bislang in Geduld üben.

Nun stand für die Verbandsliga-Formation "Glissard" der Saisonauftakt an. Nur knapp schaffte die Gruppe im Vorjahr den Klassenerhalt, und so war ihr die große Anspannung und Aufregung vor dem ersten Wegweiser in Herne deutlich anzumerken. In der Vorrunde wurde bereits die hohe Leistungsdichte der zehn teilnehmenden Teams deutlich, doch mit einer letztlich souveränen und abgeklärten Vorstellung sicherte sich die Truppe um Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko den Einzug in die Zwischenrunde.

Hier erkämpften sich die Dinslakenerinnen mit drei weiteren Mannschaften einen Platz im Finale. Trotz schwindender Kräfte ging "Glissard" selbstbewusst in die Schlussrunde und überzeugte die Wertungsrichter mit der Choreografie "Erinnerungen". Am Ende feierten die Dinslakenerinnen nach der Wertungsreihe 4-3-3-2-4 den dritten Platz. Vollkommen zufrieden war angesichts dieses Ergebnisses die Trainerin – schließlich ging ihre Formation einzig mit dem Ziel in die Saison, die Klasse zu halten.

Weiter ging es am Samstag mit der Zweitliga-Formation "Wave", ehe eine Woche später "Madley" erstmals in der Vereinsgeschichte in der 1. Bundesliga an den Start geht.

Trotz aller Erfolge sucht der TSV nach interessierten Tänzerinnen und Tänzern aller Altersgruppen. Vor allem die "Tanzmäuse" für Kinder ab fünf Jahren suchen nach Zuwachs.

Informationen zum Angebot des Vereins finden Interessierte im Internetauftritt unter www.tsv-kastell-dinslaken.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tanz: "Glissard" überrascht beim Saisonauftakt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.