| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jahn Hiesfeld enttäuscht beim 3:2 gegen GA Möllen

Voerde-Möllen. Vor seinem griechischen Abend müht sich der Fußball-Oberligist beim knappen Erfolg gegen den A-Ligisten. Von Hendrik Gaasterland

Am Samstagabend feierte der TV Jahn Hiesfeld seinen griechischen Abend im Restaurant Zorbas in der Dinslakener Altstadt. Die gesamte Mannschaft, das Trainer-Team um Jörg Vollack, Manager Harald Plank und die Betreuer waren gerne mit ihren Begleitungen der Einladung von Gastronom Vasilis Kremmidas gefolgt. Der griechische Abend ist schließlich gute Tradition in Hiesfeld. Er ist während der anstrengenden Vorbereitung ein Höhepunkt für die Spieler, wenn bis in die Nacht hinein zusammen gefeiert wird und Vollack bei aller geforderten Disziplin auch einmal ein Auge zudrückt.

Zuvor stand jedoch das Testspiel beim Bezirksliga-Absteiger Glückauf Möllen auf dem Programm - und dort war die Stimmung bei den "Veilchen" nicht so gut. Der Oberligist mühte sich bei sehr stürmischen äußeren Bedingungen zu einem schwachen 3:2 (1:1)-Sieg - alles andere als ein fußballerischer Leckerbissen. Coach Vollack wollte den Kick anschließend nicht auf die Goldwaage legen. Er nahm aber durchaus zur Kenntnis, dass seine Spieler nicht zu 100 Prozent bei der Sache waren und strich ihnen deshalb auch den in Aussicht gestellten trainingsfreien Montag.

"Normalerweise muss man einen Kreisligisten sehr deutlich schlagen. Aber wenn die Einstellung nicht stimmt und man sich vorher nur fragt, wie hoch man heute gewinnt, dann wird es auch gegen einen unterklassigen Gegner schwierig. Allerdings hatten die Möllener ein paar Jungs dabei, die auch gute Fußballer sind", sagte der Hiesfelder Übungsleiter.

Joel Zwikirsch brachte den TV Jahn zunächst in Führung (10.). Nach Toren von Tobias Tönges (15.) und Ertugrul Yirtik (58.), die Vorlagen kamen von Michael Badke und Bajram Agushi, lag Glückauf zwischenzeitlich nicht unverdient mit 2:1 vorne. Dennis Hecht erzielte für die Gäste den Ausgleich (59.). Aber die Hiesfelder mussten bis zur Schlussphase warten, ehe der vierte Erfolg im fünften Testspiel unter Dach und Fach war. Dafür war der älteste Spieler des Kaders, Damiano Schirru, zuständig (88.). Er konnte sich aber sich aber wegen der sehr bescheidenen Leistung der Mannschaft nicht wirklich über sein Tor freuen: "Das war mal gar nichts heute, wenn man bedenkt, dass die Möllener noch weitere gute Chancen hatten. Aber insgesamt denke ich, dass wir in dieser Saison ein richtig gutes Team haben."

Eine gute Mannschaft steht nach dieser ansprechenden Vorstellung anscheinend auch Möllens neuem Trainer Frank Saborowski in dieser Saison zur Verfügung. Thomas Drotboom, der in der vergangenen Spielzeit den Abstieg in die Kreisliga A als Retter nicht verhindern konnte und nun beim TV Jahn Co-Trainer von Jörg Vollack ist, traut seinen ehemaligen Schützlingen den direkten Wiederaufstieg zu. Die knappe 2:3-Niederlage gegen den Oberligisten wollte Saborowski allerdings nicht überbewerten: "Es haben sich alle gut bewegt. Mit der Leistung bin ich auch zufrieden. Aber das Entscheidende ist doch der erste Spieltag, wenn die Meisterschaft wieder beginnt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jahn Hiesfeld enttäuscht beim 3:2 gegen GA Möllen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.