| 00.00 Uhr

Lokalsport
Klassenerhalt: Reserve des MTV darf jubeln

Niederrhein. Tischtennis: Nach dem 9:7 in Meiderich kann so gut wie nichts mehr passieren. Voerder Oberliga-Damen gewinnen in Baesweiler. Von Bernd Vennemann

Kurz vor Saisonende setzten die Oberliga-Damen des TV Voerde noch einmal ein Zeichen. In der Bezirksklasse der Herren brachte sich die Reserve des MTV Rheinwacht Dinslaken so gut wie in Sicherheit.

Damen, Oberliga: Auch ohne Jutta König setzte sich der TV Voerde beim Tabellennachbarn TTC Baesweiler mit 8:5 durch, tauschte damit mit dem Gegner einen der Abstiegsplätze. Herrmann/Luckmann im Doppel sowie Iris Herrmann (2), Marion Schmidt (2), Susanne Niedzwiedz (2) und Heike Luckmann brachten die Punkte unter Dach und Fach.

Herren, Landesliga: Befanden sich der Weseler TV und der TV Voerde in der ersten Serie noch auf Augenhöhe, so dürfen die Kreisstädter kurz vor Ende der Saison sogar noch auf einen Relegationsplatz zum Aufstieg hoffen. Für den TVV ist der Klassenerhalt schon lange kein Thema mehr. So hieß es am Ende klar 9:3 für Wesel, wobei Alexander Bergmann, Ralf Merk und Torsten Schmidt nach drei verlorenen Doppeln für die Gegenpunkte sorgten.

Bezirksliga: Im Verfolgerduell gegen den VfB Frohnhausen - beide Teams sind bereits aufgestiegen - musste die SGP Oberlohberg ohne Christian Bönig und Bernd Zak antreten. In der völlig ausgeglichenen Partie (34:34-Sätze) hatten die Gäste beim 7:9 das bessere Ende für sich. Th. Zak/Heni, Matthias Durczak (2), Oliver Tiedmann, Thomas Zak, Karim Heni und Tobias Zak punkteten für die "Dörfler". - Obwohl die Walsumer Sportfreunde erneut mit zweifachem Ersatz antreten mussten, setzten sie sich beim Absteiger Tusem Essen III klar mit 9:3 durch. Bartnik/Heuckeroth, Parenko/Kalert, Maik Bartnik (2), Vitali Parenko (2), Stefan Kalert, Markus Heuckeroth und Martin Gräfe fuhren die einzelnen Zähler ein. - Nur Jens Baumgartner, der an der Spitze beide Einzel gewann, war ein Aktivposten bei Absteiger SV Glückauf Möllen, der sich mit 2:9 bei Post SV Oberhausen geschlagen geben musste.

Bezirksklasse: Die lange Zeit als Absteiger gehandelte Zweitvertretung des MTV Rheinwacht hat einen Spieltag vor Saisonende den direkten Klassenerhalt nach dem 9:7-Erfolg bei TTC Meiderich 47 II so gut wie sicher. Endgültig perfekt machen kann das die längst aufgestiegene eigene erste Mannschaft, die allerdings am 17. April beim SC Buschhausen IV gewinnen muss, um den derzeitigen Tabellenplatz der Reserve zu sichern. In Meiderich entwickelte sich gegen ersatzgeschwächte Gastgeber ein dramatisches Spiel, bei dem das schon zu Beginn erfolgreichen Doppel Hassel/Joschko nach einem 0:2-Satzrückstand noch den entscheidenden neunten Punkt holte. Alessandro Grisari (2), Gerd Joschko (2), Frank Neukäter (2) und Franko Grisari hatten ihre Einzel gewonnen. - Schützenhilfe leistete dem MTV der TV Voerde II, der trotz nicht kompletter Mannschaft gegen SC Buschhausen IV mit 9:2 siegte. Tekolf/Wensing, Achten/Grah, Marco Achten (2), Christian Tekolf (2), Tobias Hofrichter, Sven Meyer und Björn Wensing stießen die Gäste auf den Relegationsplatz. - Verletzungsprobleme machen dem TV Bruckhausen am Ende der Saison zu schaffen. Und so unterlag die Mannschaft auch dem SV Schermbeck mit 3:9. Durch Kucharski/Schupp und Okruta-Römer/Kropelnicki wurden zwei Doppel geholt, ehe nur Andreas Schneider im Einzel triumphierte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Klassenerhalt: Reserve des MTV darf jubeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.