| 00.00 Uhr

Lokalsport
Klein-Reesinks Tor bringt SV Walsum eine Runde weiter

Walsum. Für eine faustdicke Überraschung sorgte Fußball-A-Ligist SV Walsum in der der 4. Pokalrunde auf Kreisebene. Auf der heimischen Asche warf die Mannschaft den hoch favorisierten Landesligisten FSV Duisburg mit mit 2:1 (1:1, 0:1) nmach Verlängerung aus dem Wettbewerb. Allerdings traten die Gäste, wie zuvor angekündigt, mit einer B-Elf an der Emscherbrücke an. Die größte Gelegenheit vergab zunächst Walsums Sascha Klein-Reesink (12.

), als er den Ball am FSV-Tor vorbeilupfte. Dennoch ging der FSV in Führung. SVW-Keeper Soner Aydogdu foulte Mathias Banowski; den fälligen Elfer verwandelte Bülent Demirci (24.). Nach dem Seitenwechsel zeichnete sich immer mehr ein Walsumer Treffer ab. Zunächst rettete Yalcin Alkurt noch die Führung auf der Linie gegen Edis Fazljija (82.), doch Oliver Riede (89.) erzwang die Verlängerung. Nach Abpfiff der regulären Spielzeit sah Alkurt wegen einer Unsportlichkeit zudem Gelb-Rot.

In Überzahl machte Walsum die Überraschung perfekt. In der 107. Minute traf Sascha Klein-Reesink zum 2:1. Zudem sah Tayfun Yildirim vom FSV auch noch Rot wegen eines Foulspiels (118.). Gründlich daneben ging damit auch das Pflichtspieldebüt für FSV-Rechtsverteidiger Stephan Hennen, früher mal im erweiterten Profikader des MSV Duisburg.

(T.K.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Klein-Reesinks Tor bringt SV Walsum eine Runde weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.