| 12.43 Uhr

Konkurrenzkampf

In der kommenden Saison wird es beim Fußball-Landesligisten SuS Dinslaken 09 zu einem großen Konkurrenzkampf für die Position zwischen den Pfosten kommen. Neben den A-Jugendlichen Sven Bolz und Danny Walther will auch Neuzugang Christian Merks versuchen, Stammkeeper Dennis Strewginski abzulösen. Der 19-Jährige Merks war früher schon beim SuS aktiv und wechselt nun vom VfB Homberg zurück nach Dinslaken. "Er ist ein richtiges Talent und war auch beim MSV Duisburg für die NRW-Mannschaft im Gespräch", meinte Obmann Oliver Grimm.

Marathonlauf

dinslaken (gaa) Zur Eröffnung der Langstreckensaison führte Marathon Dinslaken einen internen Marathonlauf in Kevelaer durch. Die 31 Teilnehmer liefen nach eigener Einschätzung in Teilabschnitten bis zur vollen Distanz. Kirsten Sonnenschein und Olaf Schiebener bei dessen erstem Marathon benötigten 3:44 Stunden, Robert Timmerhaus und Heinz-Wilhelm Geffroy kamen nach 3:50 in Kevelaer an.

Crossmeisterschaft

hünxe (bert) Einen sechsten Platz erreichte Jürgen Hesselmann (Altersklasse (M45) von der LG Hünxe bei der Deutschen Crossmeisterschaft im baden-württembergischen Stockach. In 18:43 Minuten absolvierte er als schnellster Starter des Leichtathletik-Verbandes Nordrhein die 5,9 Kilometer samt einer kleinen Steigung. Trotz eines beherzten Schlussspurts gelang es ihm aber nicht, zu der fünfköpfigen Spitzengruppe aufzuschließen.

Führender

Hünxe (bert) Auch nach dem zweiten Lauf der Nike-Winterserie führt Yannis Bromby von den Running Kids der LG Hünxe bei der kleinen Serie die Wertung der Altersklasse M15 an. Für die fünf Kilometer benötigte er 20:19 Minuten. Martin Ernst (M15) verbesserte sich im Vergleich zum ersten Lauf um sechs Minuten. Der verdiente Lohn: Platz sieben nach 23:30. Fünfte wurde die neunjährige Marit Giesbers (W15), die ihre Zeit um zwei Minuten auf 23:02 steigerte. Die zuvor Zweitplatzierte Ann-Kristin Giesbers (W15) verletzte sich während des Laufes und kam erst nach 28:51 ins Ziel. Außerdem am Start: Heinz Winter (4. Platz, M70, 26:04 Minuten), Wolfgang Winter-van Laak (8., M60, 23:44), Berthold Giesbers (55., M50, 28:51), Inge Dahlhus (3., W65, 30:51), Mareike van Laak (8., W22, 23:42), Nele Sadlo (6., W15, 23:04), Jacob Schlender (14., M15, 24:50), Moritz Schlender (16., M15, 25:17), Jonas Huld (9., M15, 23:35) und Jan Hagmeister (23., M15, 28:30).

Siegerin

hünxe (bert) Starke Leistungen lieferten die Running Kids der LG Hünxe beim Coesfelder Heide-Cross ab. Marit Giesbers siegte in der Altersklasse W) in 4:30 Minuten über die 1100 Meter. Jacob Schlender (M10) holte in 4:39 Platz 14. Über 1900 Meter kam Yannis Bromby (M12) nach 7:38 als Sechster ins Ziel. Martin Ernst (M12) wurde in 8:16 Elfter, Jonas Huld (M12) in 8:19 Zwölfter und Moritz Schlender (M12) holte in 8:54 Rang 17.

Nominiert

Walsum (RP) Eine erfreuliche Nachricht erreichte jetzt die RESG Walsum. Rollhockey-Bundestrainer Sven Steup berief Philipp Kluge, Kay Hövelmann und Benjamin Nusch in den vorläufigen, 16-köpfigen Kader für die Europameisterschaft, die vom 6. bis 11. September in der Wuppertaler Uni-Halle ausgetragen wird. Die Vorbereitung auf dieses Großereignis vor heimischem Publikum beginnt unmittelbar nach dem Ende der Bundesliga-Saison.

Titelverteidigung

hünxe (gaa) Bei den offenen Norddeutschen Meisterschaften des Bundesverbandes Deutscher Schwimmmeister in Hameln verteidigte der Hünxer Reiner Nilges seine Titel aus dem Vorjahr. Er wurde in der Altersklasse 10 über 50m Freistil und Rücken Meister, über 50m Brust holte er die Silbermedaille. Als Anerkennung erhielt Nilges aus der Hand des Vorsitzenden der Landesverbände Niedersachsen und Bremen, Horst Kruse, eine Armbanduhr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Konkurrenzkampf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.