| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lena und Sarah Overländer in Dresden im Hauptfeld

Voerde. Beachvolleyball: Mit Platz 13 am Ende zufrieden.

Lena und Sarah Overländer aus Voerde haben in Dresden bei der höchsten deutschen Beachturnierserie das erste Mal in diesem Jahr den Einzug ins Hauptfeld geschafft und mit Platz 13 abgeschlossen. In der Qualifikation gegen Höppner/Kotzan (Berlin) und Preußer/Schrieverhoff (Köln) wurde mit zwei Siegen der direkte Einzug ins Hauptfeld geschafft.

Dieses startete mit der Partie gegen das Nationalduo der Junioren, Ittlinger/Weiland vom SV Lohof, das auf Platz zwei gesetzt war. Lena und Sarah waren die klaren Außenseiter in dieser Begegnung. Auf dem Centercourt ließen sich die Schwestern davon aber überhaupt nicht beeindrucken. Mit einem starken Aufgabenspiel und guten Abwehraktionen überrannten sie die Junioren förmlich und gewannen den ersten Satz mit 21:13. Den hohen Druck auf den Gegner konnten die Voerderinnen aber nicht bis zum Ende halten, so dass das Spiel mit 1:2 verloren ging. In der nächsten Begegnung ging es gegen Basan/Domroese (Stralsund/Oststeinbek). Im ersten Satz erspielten sich die Schwestern bis kurz vor Schluss eine klare Führung, die sie am Ende unglücklich abgeben mussten. Das Spiel ging schließlich 0:2 verloren. Die Voerderinnen können trotzdem ein positives Fazit ziehen, denn sie haben beeindruckende Spiele mit viel Kampfgeist gezeigt.

Viel Zeit zum Ausruhen bleibt den beiden aber nicht. Bereits gestern ging es zu den Deutschen Hochschulmeisterschaften nach Bayreuth und am Freitag direkt weiter zur Qualifikation der smart beach tour nach Jena.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lena und Sarah Overländer in Dresden im Hauptfeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.