| 13.12 Uhr

Marathon dominiert in Bertlich

Im Rahmen der Vereinscupläufe gastierten die Langstreckler und die Walker von Marathon Dinslaken beim SuS Bertlich. Dort stellten sie einmal mehr ihre Klasse unter Beweis.

Beim Fünf-Kilometer-Straßenlauf in Herten dominierten die Dinslakener. Drei erste Plätze, vier zweite Ränge, drei Mal dritte und ein vierter Platz waren die erfreuliche Ausbeute. Die Zeiten der Sieger Timm Wandel (M45) mit 18:19 und Sascha Strack (M30) mit 18:59 sowie des Zweiten Olaf Arntholz (M45) mit 18:37 bedeuteten in der Mannschaftswertung der Männer den Platz an der Sonne. Die zweite Männermannschaft mit Manfred Feldkamp (M50) mit Platz zwei in 20:23, Heinz-Wilhelm Geffroy (M50), der Dritter in 21:09 wurde, und dem Vierten Robert Timmerhaus (M40) in 22:12 kam auf den dritten Rang. Die dritte Männermannschaft um Erwin Brost (M50, 6. in 23:18), Ingo Erlekotte (M50, 8. in 24:52) und Egon Strack (M70, 1. in 26:09) belegte den siebten Platz.

Die Frauenmannschaft in der Besetzung Andrea Nißing (W50, 2. in 23:15), Kornelia Solle (W50, 3. in 24:50) und Jutta Erlekotte (W45, 3. in 25:22) wurde Zweiter. Weitere Platzierungen: 2. Nicole Burkhardt (W35, 26:08), 11. Uwe Langenfurth (M50, 26:50), 5. Theo Ludwig (M55, 27:24), 7. Karl Brose (M55, 27:42), 11. Dieter Stermann (M45, 29:34). Während Lebensgefährte Sascha Strack und Schwiegervater Egon Strack die fünf Kilometer absolvierten, wärmte sich Ultra-Läuferin Bettina Mecking (W40) auf der 30-Kilometer-Strecke auf und "finishte" in 2:59:55, was Platz sechs bedeutete.

Nicht weniger erfolgreich zeigten sich die Walker von Marathon über die Distanz von 7,5 Kilometer. Die erste Mannschaft in der Besetzung mit Gaby Üzel (W50, 2. in 55:27), Ellen Stermann (W45, 2. in 56:53) und Heidemarie Schramm (W50, 4. in 58:26) kam auf den zweiten Platz. Die "Zweite" mit Martina Holland (W40, 3. in 59:44), Sabine Nühlen (W40, 4. in 59:45) und Ingrid Beenen (W65, 1. in 1:00:37) landete auf Platz drei. Die dritte Mannschaft mit Petra Schinske (W50, 5. in 1:01:36), Ruth Ratajczak (W65, 2. in 1:01:37), und Gisela Adamski (W75, 1. in 1:02:28) erreichte den vierten Rang. Weitere Platzierungen: 3. Annemarie Hüsener-Scholven (W65, 1:03:40) und 4. Wolfgang Hingmann (W70, 1:20:53).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Marathon dominiert in Bertlich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.