| 00.00 Uhr

Fußball
Mildenberger und Klejonkin sorgen für den ersten "Dreier"

Dinslaken-Oberlohberg. Der Bezirksliga-Auftakt ist der SGP Oberlohberg geglückt. Bei der Oberliga-Reserve des VfB Homberg setzten sich die "Dörfler" verdient mit 2:0 (0:0) durch.

"Das war ein guter Auftakt. Wir haben keinen Gegentreffer bekommen und die drei Punkte eingefahren. Auf dieses Spiel können wir aufbauen", war Oberlohbergs Co-Trainer Thorsten Kleine-Boes, der den verletzten Übungsleiter Andreas Matyjaszek am Spielfeldrand vertrat, durchaus zufrieden mit dem Auftritt seiner Truppe.

Die Gäste aus Oberlohberg waren auf dem veralteten Homberger Kunstrasen von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Lediglich der finale Pass kam noch zu selten an, so dass sich die SGPO mit einem 0:0 zur Pause zufrieden geben musste. "Aber schon in der ersten Hälfte haben wir den Ball gut laufen lassen und uns prima bewegt. Homberg kam nicht einmal gefährlich vors Tor", lobte Kleine-Boes seine Truppe. Erst nach dem Pausentee kamen die Hausherren besser ins Spiel.

Viel zu tun bekam SGPO-Schlussmann Alexander Rohde aber trotzdem nicht. "Ich habe nur eine gute Chance der Homberger gesehen", sagte Oberlohbergs Co-Trainer nach dem Schlusspfiff. Das erste Tor der jungen Saison erzielte dann Neuzugang Peter Mildenberger, der eine schöne Kombination der "Dörfler" abschloss und im Eins-gegen-Eins gegen den gegnerischen Torwart einen kühlen Kopf bewahrte (66.). Den Schlusspunkt setzte anschließend Viktor Klejonkin, der per Kopfball das 2:0 für seine Farben erzielte und damit den ersten Auswärtssieg der Oberlohberger unter Dach und Fach brachte (77.).

"Wir haben mit viel Geduld gespielt. So kann es weitergehen", fügte Kleine-Boes hinzu.

SGP Oberlohberg: Rohde; Otto, Becker (72. Lehm), Gibis, Jungverdorben, Suchy (83. Mikat), Klejonkin, Möllmann, Klawikowski, Neuland (46. Schütz), Mildenberger.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Mildenberger und Klejonkin sorgen für den ersten "Dreier"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.