| 00.00 Uhr

Lokalsport
Minikader des MTV verliert gegen zwei Viertligisten

Dinslaken. Handball-Oberligist MTV Rheinwacht hat seine beiden Testspiele am Wochenende verloren und dabei gegen Mittelrhein-Vertreter aus der neuen vierten Liga jeweils nur eine gute Halbzeit gezeigt.

Hohes Tempo war am Samstag im Spiel gegen die HSG Rheinbach/Wormersdorf angesagt. "Am Anfang haben wir zu viele Chancen vergeben, haben dann aber gut in der Abwehr gestanden", war Harald Jakobs mit dem Auftritt seines Minikaders beim 21:23 (8:12) durchaus zufrieden. Pech hatte Neuzugang Steffen Hahn, der in der zweiten Halbzeit nach einem Schubser umknickte und sich eine Bänderverletzung im Fuß zuzog.

Einen Tag später fuhren die Dinslakener - nun auch ohne Hahn - in noch dünnerer Besetzung nach Leverkusen. Beim TuS Opladen ließen die Gäste in der ersten Hälfte die richtige Einstellung vermissen und verloren letztlich folgerichtig mit 21:30 (6:16). "In der ersten Hälfte hätten wir sogar noch höher zurückliegen können, aber nach der Halbzeitansprache hat die Mannschaft wieder eine Klasse besser gespielt. Das war dann schon eher so, wie ich mir das vorstelle", erklärte Harald Jakobs.

MTV: Banning, Niklas Bell; Schwengers (2), Jankowski (7/3), d' Auria (4), Kruse (4), Tuda (13/3), Jakobs (2), Brandscheid (4), Hahn (2), Nahlmann (4), Höffner.

(tik/Ve)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Minikader des MTV verliert gegen zwei Viertligisten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.