| 12.47 Uhr

Fußball
Mit Aggressivität von der ersten Minute zum Erfolg

Die wichtige Partie gegen Arminia Klosterhardt möchte der Trainer des Landesligisten SuS Dinslaken 09, Dirk Kalthoff, auf keinen Fall auf Asche austragen. "Wir wollen auf den Rasen, aber weil die Stadt die Empfehlung gegeben hat, nicht zu spielen, muss Oliver Grimm das kurzfristig entscheiden. Wir sind halt keine Aschemannschaft", meinte Kalthoff. So kann es durchaus sein, dass die Partie noch abgesagt wird.

Falls Dinslakens Obmann und Platzwart Grimm aber grünes Licht gibt, dann verlangt der Coach von seinen Leuten hundertprozentigen Einsatz. "Ich habe unter der Woche versucht den Spielern einzutrichtern, dass wir im Abstiegskampf stecken. Wir müssen deshalb von der ersten Minute an aggressiv in die Zweikämpfe gehen und eine hohe Laufbereitschaft an den Tag legen", weiß Kalthoff. Mit Schönspielerei käme die Mannschaft in ihrer Situation nicht weiter, so dass er zunächst an die einfachsten Formen des Fußballs appelliert: "Wer dann nicht mitzieht, wird es schon merken."

Personell hat der Trainer fast alle Spieler beisammen, doch die schwere Verletzung von Dennis Tutan aus der Partie gegen Tönisberg trübt bei den Dinslakenern die Stimmung. Er wurde gestern mit dem Verdacht auf Meniskusriss, Innenbanddehnung und einer Kreuzbandbeschädigung operiert. Dazu bangt Kalthoff um den Einsatz des erkrankten Matthias Moelleken und angeschlagenen Sadettin Isik. "Was genau bei Tutan alles kaputt ist, weiß ich noch nicht. Isik hatte wieder mit dem Training begonnen, musste aber am Donnerstag wieder abbrechen", so Kalthoff.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Mit Aggressivität von der ersten Minute zum Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.