| 16.56 Uhr

Fußball
Nach der Halbzeit hatte die DJK Vierlinden Feierabend

kreisliga a

Beim Tabellenletzten TuSpo Huckingen II trat die DJK Vierlinden an und nach dem 5:0 zur Pause hatten die Gastgeber keine Lust mehr weiterzuspielen. Der Schiedsrichter pfiff die zweite Halbzeit erst gar nicht mehr an. "Das finde ich nicht okay. So blieb es bei uns bei einer mittleren Trainingseinheit, allerdings war unsere Einstellung desolat", sagte Trainer Muzaffer Erdeger. Die Treffer erzielten Peter Mildenberger, Dennis Geidun (je 2) und Marcel Richter.

SV Walsum kassiert fünf Tore gegen Meiderich

walsum (gaa) Die 1:5 (0:2)-Niederlage des SV Walsum gegen den Spitzenreiter Meiderich 06/95 war aus Sicht von Trainer Hartmut Scholz verdient. "Es wird in den nächsten Spielen schwer für uns und wir müssen uns zusammenreißen, damit wir nicht unter die Räder kommen", sagte Scholz. Michael Scheibak besorgte den Ehrentreffer, Norbert Morawicz sah fünf Minuten nach seiner Einwechslung Rot.

TV Voerde punktet bei Gelb-Weiß dreifach

voerde (gaa) Dank der Tore von Jens Jäger (2) und Jörn Stemmer gewann der TV Voerde leistungsgerecht mit 3:2 (2:0) bei Gelb-Weiß Hamborn. "Weil ich beide Innenverteidiger auswechseln musste, sind wir noch einmal ins Schwimmen geraten. Aber trotzdem ist der Sieg verdient", meinte ein zufriedener Coach Michael Drieschner.

STV Hünxe verliert 1:3 gegen Wacker Walsum

hünxe (gaa) Eine Durchschnittsleistung reichte Wacker Walsum aus, um mit 3:1 (1:1) beim STV Hünxe zu gewinnen. "Spielerisch war nach der langen Pause nicht mehr zu erwarten", war Trainer Heinrich Rosenberger zufrieden. Sein Hünxer Pendant war dagegen enttäuscht, besonders weil sich Erdal Demirhan eine Tätlichkeit erlaubte: "Damit hat er der Mannschaft einen Bärendienst erwiesen. Mit zehn Mann haben wir uns noch achtbar aus der Affäre gezogen", sagte Markus Rauschtenberger. Murat Cokboglu traf zum 1:0 für Hünxe, danach drehten Frederic Lüger, Petro Tzikas und Andreas Brauner die Partie.

Verdiente Niederlage für Drevenack in Bocholt

hünxe-drevenack (gaa) Christian Luley traf per Elfmeter für die TuS Drevenack, am Ende musste sich das Team aber mit 1:3 (1:2) dem SC 26 Bocholt beugen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Nach der Halbzeit hatte die DJK Vierlinden Feierabend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.