| 00.00 Uhr

Rekorde fallen beim City-Lauf

Rekorde fallen beim City-Lauf
Dicht gedrängt verfolgten die Zuschauer das Geschehen und feuerten Läuferinnen und Läufer an. FOTO: RPO
"Besser geht´s nicht" - so lautet das Fazit des 6. Dinslakener Sparkassen City-Lauf. In 31:25 Minuten stellte der Essener Matthias Graute einen neuen Streckenrekord über zehn Kilometer auf. Insgesamt gingen über 2900 Läufer rund um die Burg in der Altstadt an den Start. Von Hendrik Gaasterland

Am 26. März 2006 lief Karsten Kruck bei der Premiere des Dinslakener Sparkassen City-Lauf in 31:48 Minuten über zehn Kilometer eine Bestzeit, die bis gestern Bestand hatte. Dann kam Matthias Graute vom TRC 84 Essen und der lief seiner Konkurrenz um den ehemaligen Deutscher Meister über diese Distanz Alexander Lubina auf und davon. In einem einsamen Rennen stoppte für Graute die Uhr schon nach ganz starken 31:25 Minuten – neuer Streckenrekord.

"Mit einer bestimmten Zeit oder Platzierung habe ich mich vorher gar nicht beschäftigt. Ich bin Triathlet und war jetzt 13 Tage auf Fuerteventura im Trainingslager und wollte heute nur zum Abschluss eine schnelle Einheit einlegen. Aber ich habe schnell gemerkt, dass ich das Ding gewinnen werde, weil ich früh einen großen Vorsprung hatte", sagte der Sieger im Ziel. Erst in 32:53 Minuten folgte der Zweitplazierte Lubina (Team High 5), der dem 27 Jahre alten Gewinner nur noch gratulieren konnte: "Er ist so leichtfüßig gelaufen und ich habe dann doch den Ski-Marathon vom vergangenen Sonntag gemerkt. Ich bin mit meiner Zeit aber trotzdem zufrieden, weil sie meine beste als Hobbyläufer ist. Ich war jetzt zum zweiten Mal in Dinslaken dabei, aber bestimmt nicht zum letzten Mal."

Super Stimmung an der Strecke

Schnellste Frau im Feld war Melanie Klein-Arndt. Die Atheltin der LG Mülheim benötigte 37:35 Minuten und wurde bei ihrem ersten Start beim City-Lauf gleich Erste. "Ich habe zuletzt viel Intervalltraining gemacht und das steckte mir in den Knochen, aber die Strecke ist so schön und die Stimmung war super, dass es kein Problem mehr war", freute sich die Gewinnerin.

Bis über beide Ohren strahlte auch der Vorsitzende des Veranstalters Marathon Dinslaken, Michael Keuten, als er einen neuen Teilnehmerrekord verkündete: "Wir hatten uns auf 2800 Läufer eingestellt, jetzt sind es ungefähr 2900 geworden. Das ist der Wahnsinn und alles ist perfekt gelaufen. Aber irgendwann stoßen wir jetzt auch an unsere Grenzen und mehr geht nicht."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rekorde fallen beim City-Lauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.