| 00.00 Uhr

Lokalsport
Reserve des MTV mit Pflichtsieg in Rheinhausen

Dinslaken. Die Landesliga-Handballer des MTV Rheinwacht II haben ihre Pflichtaufgabe beim Schlusslicht VfL Rheinhausen erfüllt und mit dem nie gefährdeten 30:17 (14:5)-Erfolg den Anschluss an das untere Mittelfeld wieder hergestellt. Der Dinslakener Trainer Jan Mittelsdorf konnte erneut alle Akteure zum Einsatz bringen und den gesundheitlich angeschlagenen Spielmacher Dominik Loth nach 20 Minuten komplett schonen. Aus dem Kader der ersten Mannschaft waren wieder Marc Tomke und Bastian Schwengers dabei.

Die Gäste standen von Beginn an sehr solide in der Deckung, ließen aber gerade in der Anfangsphase noch sehr viele gute Gelegenheiten aus und verpassten so eine noch frühere Vorentscheidung. Die Neun-Tore-Führung zur Pause war dennoch komfortabel, und wirklich eng wurde es auch danach nicht mehr. Auch wenn die Dinslakener Mitte der zweiten Hälfte ein wenig den Schlendrian einkehren ließen. "Da haben wir ein bisschen Larifari gespielt, sind dann aber zum Schluss wieder in die Spur gekommen", erklärte Mittelsdorf, der nun am Samstag im Heimspiel gegen Haldern/Mehrhoog/Isselburg nachlegen möchte.

MTV II: Grah, Braam; Langner (4), de Lede (3), Höpken, Höffner (7/1), Schröer (5), Tomke (1), Petzinna, Hetzel (4), Loth (1), Kiehn (1), Schwengers (4).

(tik)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Reserve des MTV mit Pflichtsieg in Rheinhausen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.