| 00.00 Uhr

Lokalsport
SGP und MTV sind schon fast am Ziel

Dinslaken. Tischtennis-Landesliga: "Dörfler" wollen den Klassenerhalt, die Dinslakener stehen vor dem Aufstieg.

Die Tischtennis-Teams der SGP Oberlohberg (Landesliga) und des MTV Rheinwacht Dinslaken (Bezirksliga) sind mit Erfolgen in vorgezogenen Spielen beide fast am Ziel der Saison. Während die "Dörfler" sich bei der bereits abgestiegenen Reserve des TuS Xanten mit 9:0 durchsetzten, gewann der MTV gegen TTV Hamborn 2010 II mit 9:5. Dagegen wird Aufsteiger SV Spellen in der Bezirksklasse immer schwächer und verlor jetzt sogar gegen Schlusslicht TTC Osterfeld II.

Durch diese beiden Punkte rangieren die Oberlohberger zwei Spieltage vor Schluss aber nur um einen Zähler besser vor dem Relegationsplatz. Zum Klassenerhalt sollte daher in den restlichen beiden Begegnungen zumindest noch ein Sieg her. In Xanten war die Mannschaft zwar nicht ganz vollständig, doch Sascha Kaiser, Thomas Zak, Matthias Durczak, Christian Bönig, Dominik Steinke und Bernd Zak ließen keinen Gegenpunkt und nur sechs Sätze der Domstädter zu.

Der MTV Rheinwacht kann wahrscheinlich schon am Samstag durch einen Sieg über den TTC Kraneburg den direkten Aufstieg in die Landesliga perfekt machen. In der Partie gegen die Hamborner Zweitvertretung fehlten mit Youngster Alessandro Grisari, der sich unter der Woche im Training verletzt hatte, und dem erkrankten Stephan Hinzke zwar zwei Stammspieler, doch das Team bot eine geschlossene Leistung, wobei besonders das obere Paarkreuz mit Marc Grunwald (2) und Sebastian Kemmesies überzeugte. Stark auch der zweimal erfolgreiche Nachwuchsmann Niklas Hülskamp sowie die je einmal siegreichen Ersatzleute Gerd Joschko und David Hayajneh. Zudem hatten Grunwald/Kemmesies und Hülskamp/van Staa zum Auftakt ihre Doppel in je fünf Sätzen gewonnen.

Die 6:9-Niederlage der Spellener gegen Osterfeld resultierte vor allem aus der Tatsache, dass zu Beginn alle drei Doppel an die Gäste gingen. So reichten dann die Siege von Christian Matthews (2), Dennis Schmitz, Fabian Schmitz, Jannik Schmitz und Michael Jacksh nur zur Ergebniskosmetik.

(Ve)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SGP und MTV sind schon fast am Ziel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.