| 00.00 Uhr

Lokalsport
Thomas Drotboom versprüht großen Tatendrang

Dinslaken-Hiesfeld. Neue Spieler und andere Trikots, und auch neue Gesichter im Funktionsteam: Artur Jarzombek kümmert sich ab sofort als Physiotherapeut um die Mannschaft und Thomas Drotboom ist nach sieben Jahren beim SV Uedesheim und dem Gastspiel bei Glückauf Möllen Jörg Vollacks Co-Trainer geworden.

Bei seiner Vorstellung war Drotbooms Tatendrang gleich zu spüren: "Ich verspreche, eine tolle und hochwertige Saison zu spielen. Nach der ersten Woche hat man schon gemerkt, dass richtig Power in der Mannschaft steckt", sagt der "Co".

Chef Vollack kommt mit dem Neuen bestens zurecht: "Er ist ein guter Typ und dass wir uns verstehen würden, war relativ fix klar. Mit seinem Alter und seiner Personalführung passt er auch sehr gut bei uns hinein", meint Vollack, der seinen Spielern in der Vorbereitung erst am 18. Juli den ersten freien Tag gönnt.

Bisher ließ das Trainergespann fast ausschließlich mit dem Ball schwitzen, um die Grundlagen für die Saison zu schaffen. "Ich bin kein Freund von langen Laufeinheiten", findet Vollack. Die erste Partie steht am Mittwoch gegen den Regionalligisten Rot-Weiß Essen in Hiesfeld an, für das bei der Mannschaftspräsentation in der Neutor-Galerie Freikarten verteilt wurden. Von Donnerstag bis Sonntag bricht der TV Jahn dann nach Berlin auf, wo die Testspiele gegen Tennis Borussia und den 1. FC Wilmersdorf im Hans-Rosenthal-Sportpark stattfinden. "Es wird aber kein typisches Trainingslager. Wir wollen die Fahrt eher dafür nutzen, viele Gespräche zu führen und als Team zu wachsen", erklärt der Coach. Entweder ein Schiffstour auf der Spree oder ein Ausflug zum Wannsee stehen dafür auf dem Programm.

(gaa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Thomas Drotboom versprüht großen Tatendrang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.