| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Aldenrade tut sich gegen Wedau schwer

Lokalsport: TV Aldenrade tut sich gegen Wedau schwer
Tanja Ludwig beim Wurf aus dem Rückraum: Sie steuerte zwei Treffer zum Derby-Erfolg des TVA gegen Wedau bei. FOTO: Fabian Strauch
Walsum. Doch der Walsumer Handball-Oberligist gewinnt das Derby gegen den Vorletzten mit 29:26 (14:13).

Nach 28 Minuten platzte Katja Knorr der Kragen. Lautstark ließ die Torhüterin ihrem Ärger freien Lauf und meckerte ihre Vorderleute an. Und den Feldspielerinnen des TV Aldenrade war klar, dass die Kritik ihrer Keeperin zurecht kam. Beim 13. Gegentor verschoben die Walsumerinnen wieder einmal nicht, agierten unaufmerksam und boten eine riesige Lücke an. So blieb der ETuS Wedau, aktuell Vorletzter in der Frauenhandball-Oberliga, der aber nicht so auftrat, lange Zeit dran, spielte auf Augenhöhe mit. Doch am Ende setzte sich der TV Aldenrade mit 29:26 (14:13) durch - weil Aldenrade seine Fehler nach der Pause minimierte.

Denn die passierten auch vorne. Auch Wedau ließ im Deckungsverband immer mal wieder eine Lücke. Doch die Walsumer Spielerinnen spielten meist nochmal ab, wenn sie auf eine solches Situation zuliefen. "Das hat vielleicht etwas mit Selbstvertrauen zu tun", sagte TVA-Coach Manfred Wählen. "Allerdings lief das in der zweiten Hälfte deutlich besser. Da war ich dann auch mit der Arbeit im Deckungsverband zufrieden."Erst als knapp zehn Minuten vor dem Ende der Walsumer Vorsprung erneut vier Tore betrug, brach ein wenig die Körpersprache bei Wedau weg.

Aldenrade agierte zu oft zu kompliziert. Erst nach 20 Minuten gelang den favorisierten Gastgeberinnen erstmals eine Zwei-Tore-Führung. Letztlich geht der Aldenrader Derbysieg in Ordnung, wenngleich dem 19:15 (36.), dem ersten Vier-Tore-Vorsprung, der vorentscheidende Wirkung hatte, ein nicht geahndetes Foul vorausging. Wedau wurde in dieser Phase zu hektisch, spielte zweimal einen Aufbaupass in die Hände der aufmerksamen TVA-Spielerin Alina Boy, die damit Gegentore einleitete.

TVA: Schauenburg (7/1), Boy (7/3), Gensch (5), Rink, Hüsken (je 4), Ludwig (2).

(the)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Aldenrade tut sich gegen Wedau schwer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.