| 00.00 Uhr

Lokalsport
Voerder Damen erkämpfen einen Punkt

Niederrhein. Tischtennis: NRW-Ligist trennt sich 7:7 von DJK TTR Rheine. TVV-Herren bezwingen Rees-Groin II, SGPO unterliegt Meiderich 06/95. Walsum 09 bezwingt den MTV Rheinwacht im Derby der Bezirksliga. SV Spellen bleibt erfolgreich. Von Bernd Vennemann

Über die volle Distanz gingen die Damen des TV Voerde gestern Nachmittag im Spiel der NRW Liga gegen DJK TTR Rheine. Am Ende trennte man sich mit einem 7:7-Unentschieden. In der Landesliga der Herren siegte der TV Voerde an eigenen Tischen gegen TTV Rees-Groin II, Aufsteiger SGP Oberlohberg musste dagegen Meiderich 06/95 den Vortritt lassen.

Damen NRW Liga Nach dem 7:7 gegen Rheine sagte Voerdes Spielerin Marion Schmidt: "Wir sind damit wirklich zufrieden, vor allem wenn man bedenkt, dass wir 4:7 zurückgelegen haben". Die Punkte im Doppel holten Luckmann/König. Im Einzel überzeugten Jutta König (2), Heike Luckmann (2), Martina Urban und Marion Schmidt.

Herren Landesliga Aufsteiger SGP Oberlohberg setzte gegen Meiderich 06/95 mit Christian Bönig einen verletzten Spieler ein, um die Sollstärke der Mannschaft zu erhalten. So wurden bei der 6:9-Niederlage drei Punkte kampflos abgegeben, da auch niemand für das Doppel zur Verfügung stand. Kaiser/Tiedmann im Doppel, das starke obere Paarkreuz mit den jeweils zweimal siegreichen Sascha Kaiser und Thomas Zak sowie Oliver Tiedmann sicherten die Gegenpunkte. - Durch den Gewinn aller drei Doppel legte der TV Voerde den Grundstein zum 9:6-Erfolg über die Zweitvertretung des TTV Rees-Groin. Bergmann/Feige, Merk/Hasenwinkel und Rybienski(Achten hatte den TVV mit 3:0 in Front gebracht. Jonas Feige (2), Ralf Merk, Alexander Bergmann, Jan Robin Rybienski und Thomas Hasenwinkel legten in den Einzeln nach.

Bezirksliga Mit 9:4 entschieden die Sportfreunde Walsum 09 das Derby gegen den Nachbarn MTV Rheinwacht Dinslaken zu ihren Gunsten. Jäger/Kalert hatten bei Dinslakener Siegen von Kemmesies/van Staa und den Ersatzleuten Hassel/Grisari zwar nur ein Doppel für die Gastgeber gewonnen. Doch in den anschließenden Einzeln dominierten Jens Baumgartner (2), Vitali Parenko (2), Stefan Kalert (2), Olaf-Martin Jäger und Markus Heuckeroth. Die Dinslakener Zähler im Einzel holten Marc Grunwald und Klaus Hassel.

Bezirksklasse Beim TV Bruckhausen stand bei der 6:9-Niederlage beim SC Buschhausen IV mit Willi Schulz auch ein verletzter Spieler am Tisch, um die Sollstärke der Mannschaft zu erhalten. Dafür wurde Lars Kucharski nur im Doppel eingesetzt. Bei zwei abgeschenkten Punkten reichte es so nur zu Siegen durch M. Kucharski/Schupp, Michael Kucharski (2), Frank Schupp (2) und Andreas Schneider. - Die zweite Mannschaft des MTV Rheinwacht trat mit vierfachem Ersatz gegen Spitzenreiter TV Voerde II an und war beim 0:9 chancenlos. Die Voerder Fabian Schmidt, Björn Wensing, Christian Tekolf, Torsten Schmidt, Carsten Gerau und Sven Meyer gaben gegen Rolf Genzmer, Frank Neukäter, Wolfgang Herrmann, Leo Müller, Himtak Liong und David Hayajneh nur für Sätze ab. - Fast hätte es für Glückauf Möllen gegen den nicht in Bestbesetzung angetretenen SV Schermbeck zum ersten Punkt dieser Saison gereicht. Doch am Ende hieß es 7:9 aus Möllener Sicht. Hengstermann/Josten und Siever/B. Maniezki hatten in den Doppeln gepunktet. Timo Hengstermann, Kai Baumgartner, Jörg Josten, Patrick Siever und Bernd Maniezki holten zudem je einen Einzelpunkt. - Auch von der vierten Mannschaft des PSV Oberhausen ließ sich Aufsteiger SV Spellen nicht aufhalten und rangiert weiter mit der Voerder Reserve an der Tabellenspitze. Beim 9:3 holten sich D. Schmitz/F. Schmitz sowie J. Schmitz/Jacksch zunächst ihre Doppelpartien. Danach gewannen Dennis Schmitz und Fabian Schmitz alle vier Einzel im oberen Paarkreuz. Jannik Schmitz und Christian Matthews steuerten je einen Zähler bei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Voerder Damen erkämpfen einen Punkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.