| 00.00 Uhr

Lokalsport
Voerder Stadtmeisterschaft ist ausgelost

Lokalsport: Voerder Stadtmeisterschaft ist ausgelost
Bei der Auslosung (von links): Gerhard Rademacher, Dirk Haarmann, Ernst Fink, Dieter Ellerbrock, Jörg Bäumken und Norbert Hoffmann. FOTO: Kempken
Voerde. Bürgermeister Dirk Haarmann zog gestern im Vereinsheim des Ausrichters SV 08/29 Friedrichsfeld die einzelnen Paarungen. Von Bernd Vennemann

Das ewig junge Duell zwischen der Sportvereinigung 08/29 Friedrichsfeld und dem SV Spellen zauberte Bürgermeister Dirk Haarmann gestern aus dem Lostopf. Die Voerder Stadtmeisterschaften im Fußball am Samstag, 30 Juli, beginnen dadurch mit einem echten Knaller, der schon zum Auftakt genügend Zuschauer auf die Anlage des Ausrichters am Tannenbusch locken wird.

Entsprechend zufriedene Gesichter sah man dann auch bei den Friedrichsfeldern Ernst Fink und Norbert Hoffmann, die sich von der Ausrichtung der Titelkämpfe natürlich auch einen finanziellen Vorteil erhoffen. Schließlich werden die Antrittsgelder von jeweils 125 Euro je Mannschaft sowie Wertmarken von je 75 Euro je Team und die Prämie für die Mannschaft des Turniers von den beiden Sponsoren der Veranstaltung getragen. Sowohl die Volksbank Rhein-Lippe als auch die Niederrheinische Sparkasse RheinLippe als Nachfolger der Sparkasse Dinslaken-Hünxe-Voerde stehen auch diesmal und wohl auch in Zukunft hinter dem Turnier. So braucht der Ausrichter, der unter den fünf beteiligten Vereinen jährlich wechselt, lediglich die Kosten für die Schiedsrichter zu zahlen. So dürfte aus dem Verkauf an Speisen und Getränken ein erkleckliches Sümmchen übrig bleiben.

Fünf Vereine befanden sich gestern im Lostopf. Bürgermeister Dirk Haarmann zog die richtigen Paarungen. FOTO: Heiko Kempken

Bereits zum achten Mal wird in diesem Jahr der Stadtmeister ermittelt, wobei Dieter Ellerbrock als Vorsitzender des Stadtsportverbandes vor der Auslosung kurz auf die Entwicklung des Turnieres einging. So hatten die Vereine der Stadt nach dem Ende der jährlichen LBS- beziehungsweise Kick-off-Turniere den Vorschlag der beiden Sponsoren Volksbank und Sparkasse für ein solches Turnier dankbar aufgenommen, zumal die Spiele für alle Teams genau in den Rahmen der Saisonvorbereitung zwei Wochen vor Beginn der Meisterschaft passen.

"Aber das Turnier ist auch deswegen besonders, weil bei aller Rivalität der Mannschaft untereinander auch die gemeinsame Sache Fußball in Voerde fördert", betonte Bürgermeister Haarmann, ehe er ein glückliches Händchen bei der Auslosung bewies.

Gerhard Rademacher, zuständiger Fachwart Fußball im Stadtsportverband und gleichzeitig Vertreter der Volksbank, ist es ganz besonders wichtig, dass es beim Turnier nicht um irgendwelche Siegprämien geht, sondern dass alle Teams finanziell unter den gleichen Voraussetzungen starten und nur die Mannschaft noch mal mit 100 Euro extra belohnt wird, die am Ende die meisten Tore geschossen hat.

Für Ausrichter SV 08/29 ist das Turnier übrigens nur eine von vielen Veranstaltungen in diesem Jahr, ehe dann die Bagger am Tannenbusch anrücken und der Verein mit dem Neubau der Platzanlage wieder eine Perspektive für die Zukunft erhält. So haben schon das Grundschulturnier und die Jugend-Stadtmeisterschaften in diesem Jahr in Friedrichsfeld stattgefunden. Und nach den gestern ausgelosten Titelkämpfen steigt noch am 17. September an Stelle des Heidefestes ein großes internes Sportfest sowie danach die Stadtmeisterschaften der Alten Herren und das Spiel der Damen zwischen dem SV Spellen und dem TV Voerde. Und danach darf gebaut werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Voerder Stadtmeisterschaft ist ausgelost


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.