| 00.00 Uhr

Dinslaken
Stadt soll Pony-Karussells künftig nicht mehr erlauben

Dinslaken. Antrag der Dinslakener CDU-Fraktion

In diesem Jahr werden sie noch ihre Runden drehen - die Ponys auf der Martinikirmes. Damit aber soll im nächsten Jahr Schluss sein. Jedenfalls wenn es nach der CDU-Fraktion geht. Die hat jetzt beantragt, dass die Stadt ab 2017 keine Erlaubnis mehr für den Betrieb von Ponykarussells auf der Martinikirmes oder sonstigen Stadtfesten und Veranstaltungen, die im Zuständigkeitsbereich der Stadt Dinslaken liegen, erteilt.

Bereits in seiner Sitzung am 19. Mai, heißt es zur Begründung, habe sich der Ausschuss für Öffentliche Sicherheit, Ordnung und Verkehr mit der Sache befasst. In ihrer damaligen Stellungnahme habe sich die Verwaltung einzig auf ein Gutachten der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz aus dem Jahre 2008 bezogen. Dieses Gutachten definiere aber nur die Mindestanforderungen, die allein die physische Verfassung von Pony und Pferd beschreiben, nicht hingegen die ethischen Gesichtspunkte, die sich der Gesellschaft im Umgang mit Tieren stellen.

Es sei Aufgabe der Gesellschaft, gerade Kindern und Heranwachsenden Werte zu vermitteln, die auch darauf gerichtet seien, Tiere als lebende und fühlende Mitgeschöpfe zu sehen und zu respektieren. Ein Pony-Karussell laufe gerade diesem heute mehrheitlich gesehenen Ansatz zuwider.

Nach einer Erhebung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) aus dem Jahre 2015 erklärten etwa 65 Prozent der Befragten, dass die Nutzung von Ponys in Karussells den Bedürfnissen der Tiere nicht gerecht wird. Weitere 60 Prozent der Befragten lehnten Pony-Karussells deutlich ab. Für die CDU-Fraktion steht fest "dass der Betrieb eines Pony-Karussells heute nicht mehr zeitgerecht ist". Fest stehe gleichermaßen, dass Pony-Karussells nicht ansatzweise artgerecht sind. Dinslaken, so fordert die CDU-Fraktion, sollte sich als eine moderne Stadt darstellen und den "Betrieb von mittelalterlichen Belustigungen zum Schaden und Leid unserer Mitgeschöpfe künftig nicht mehr zulassen".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Stadt soll Pony-Karussells künftig nicht mehr erlauben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.