| 00.00 Uhr

Voerde.
Stadtfest: Besucher ließen sich auch vom Regen nicht abschrecken

Voerde.: Stadtfest: Besucher ließen sich auch vom Regen nicht abschrecken
Der Tanzsportclub Voerde auf der Bühne am Rathausplatz in Aktion. FOTO: Kunkel
Voerde.. Der Regen, der über der Voerder Innenstadt vom Himmel fällt, scheint ein wenig warm zu sein. Die Außentemperaturen sind angenehm, nur das kühle Nass in Tropfenform stört ein wenig die Gemütlichkeit auf dem Voerder Stadtfest. Den Besuchern scheint das nicht viel auszumachen: Mit aufgespannten Regenschirmen in der Hand begeben sie sich auf den Rundgang zwischen Rathausplatz und Bahnhofstraße.

Auch die Akteure des Stadtfestes lassen sich nicht beirren. Begleitet von zwei Damen mit Regenschirm setzt sich Chorleiter Marco Rohde an sein elektronisches Klavier und lässt den Frauenchor "Pro Musica", der sein 25-jähriges Bestehen feiert, den Udo-Jürgens-Klassiker "Aber bitte mit Sahne anstimmen". Passend zur Musik haben die Sängerinnen auch ein Kuchenbuffet für die Gäste vorbereitet. Und die können vom Stand des Frauenchors mit den davor aufgebauten Sitzgelegenheiten direkt auf die Modenschau auf dem Laufsteg beim Modehaus "Ten Have" schauen. Denn obwohl Regentropfen auf den "Catwalk" fallen, präsentieren die Laufsteggängerinnen hier aktuelle Mode. Ein abwechslungsreiches Programm gibt es auch auf dem Rathausplatz. Tanz und Gesang auf der Bühne laden hier zum Verweilen ein. Dr. Peter Preußer, der Vorsitzende der Voerder Werbegemeinschaft, ist zufrieden mit dem Verlauf von Maimarkt und Stadtfest. Und ein Blick in die Geschäfte zeigt, dass sich die Einzelhändler nicht über fehlende Besucher beklagen können.

Aber schließlich haben sich viele von ihnen auch etwas besonders ausgedacht. Einige präsentieren ihre Waren draußen vor den Türen, wie das Radfachgeschäft Vorstius an der Bahnhofstraße, wo sich auch Stände von verschiedenen Parteien, Vereinen und Händlern finden. Andere haben sich Aktionen ausgedacht. Im Atelier von Künstlerin Martina Reimann kann man selbst Hand anlegen und mit Ölkreiden malen. "Das ist ein offenes Angebot, das heute auch schon gut genutzt wurde", freut sich die Künstlerin über den Zuspruch. Als Inspiration hat sie einige Kopfweidenbilder bereit gelegt, und die sind ein großes Thema beim Voerder Stadtfest. "Kopfweiden sind als Motive sehr beliebt", berichtet die Künstlerin. Sie hat eine kleine Motivserie mit unterschiedlichen Techniken geschaffen, indem sie zum Beispiel die Kopfweiden als Aquarelle oder auf Seide gemalt hat, um diese später auf Leinwände zu kleben. Friedrun Fey vom Geschäft "Nadel-Spiel" nebenan geht noch einen Schritt weiter und häkelt Topflappen mit Kopfweiden als Motiv. "Ich hatte heute schon mehrere Kunden hier, die das toll fanden", erzählt sie. "Eine wollte sich direkt selbst ans Häkeln machen."

Die größte Attraktion auf dem Stadtfest kommt allerdings von der Voerder Feuerwehr. Mit der Drehleiter der Truppe darf jeder einmal bis auf 24 Meter Höhe fahren. Ein Angebot, das so ungewöhnlich ist, dass sich trotz des Nieselregens eine lange Schlange am Stand mit der Drehleiter gebildet hat. "Wir hoffen natürlich, dass wir damit auch einige junge Menschen für die Arbeit der Feuerwehr interessieren können", sagt Feuerwehr-Pressesprecher Detlef Berlin. Von der Fahrt auf der Drehleiter sind jedenfalls alle Teilnehmer begeistert, besonders die Kinder. Für die stehen auch ein Karussell und eine Mini-Eisenbahn in der Innenstadt parat. In dieser Hinsicht bietet das Voerder Stadtfest trotz Regens Spaß für die ganze Familie.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde.: Stadtfest: Besucher ließen sich auch vom Regen nicht abschrecken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.