| 00.00 Uhr

Dinslaken
Stadthalle: Der graue Zaun wird aufgehübscht

Dinslaken. Bis jetzt war er beliebtes Ziel für Graffiti-Schmierer. Das soll sich ändern. Der 220 Meter lange, graue Bauzaun, der inzwischen um die Kathrin-Türks-Halle gezogen ist, wird aufgehübscht, wie Antje Vancraeyenest von der städischen Wirtschaftsförderung bei der Informationsveranstaltung zur Sanierung der Kathrin-Türks-Halle erklärte. Dazu wird der Zaun in vier Abschnitte unterteilt. Auf dem zur Teichseite hin sollen historische Fotos aus der Dinslakener Stadtentwicklung Platz finden, das Stück zur Althoffstraße sollen Schüler gestalten.

Auf dem Abschnitt, der zum Kreisverkehr gelegen ist, werden die Künstler von Urban Arts aktiv werden und das vierte Stück soll - schließlich ist in der Dinslakener Burg das Standesamt untergebracht - mit romantischen Hochzeitsfotos örtlicher Fotografen geschmückt werden. In ungefähr einem Jahr sollen die Themen wechseln. Um die Dinslakener über die Entwicklung ihrer Stadthalle auf dem Laufenden zu halten, wird ein Informations-container aufgestellt, der später auch auf anderen Innenstadtbaustellen zum Einsatz kommt.

(jöw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Stadthalle: Der graue Zaun wird aufgehübscht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.