| 00.00 Uhr

Dinslaken
Stadtradeln: Mehr Kilometer und mehr Teilnehmer

Dinslaken: Stadtradeln: Mehr Kilometer und mehr Teilnehmer
Endspurt fürs Stadtradeln: Jeder Kilometer zählt. FOTO: dpa
Dinslaken. Vorjahresmarke ist fast geknackt. Bis zum 9. Juni können Dinslakener noch in die Pedale treten.

Zum dritten Mal in Folge beteiligt sich die Stadt Dinslaken vom 20. Mai bis zum 9. Juni zusammen mit den anderen Städten der Metropole Ruhr am bundesweiten Wettbewerb "Stadtradeln". Dieser wird durchgeführt vom Verein Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk für Klimaschutz, dem Dinslaken bereits seit 2009 angehört. Bürger, Stadtverordnete und lokal Prominente wurden dabei eingeladen, drei Wochen lang in die Pedale zu treten und möglichst viele Fahrradkilometer, gleich ob beruflich oder privat, zu sammeln.

"Wir haben alle vorherigen Leistungen der letzten Jahre übertroffen", erklärt Dinslakens Klimamanager Rüdiger Wesseling erfreut. "Es fehlen nur noch wenige Kilometer, bis der Endstand des letzten Jahres erreicht ist - und das schon nach zwei Drittel der dreiwöchigen Gesamtzeit." Auch die Anzahl der Teilnehmer beim diesjährigen Stadtradeln hat sich um ein Vielfaches erhöht. Waren es im Jahr 2016 noch 102, so nehmen in diesem Jahr bereits 160 Bürger teil.

Auch der Kilometerstand steigt. Im vergangenen Jahr wurden 32.013 Kilometer eingebracht, in diesem Jahr wurde schon nach 13 Tagen ein Stand von 31.195 Kilometer verzeichnet - Tendenz steigend. Dies liegt sicher auch daran, dass die Mitglieder des Radsportclubs Dinslaken und erstmalig der neugegründete Allgemeine Deutsche Fahrrad Club Dinslaken-Voerde an der bundesweiten Aktion teilnehmen.

Das Stadtradeln geht in dieser Woche in den Endspurt, am 9. Juni wird abgerechnet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Stadtradeln: Mehr Kilometer und mehr Teilnehmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.